BAFTA Awards 2019: Die wichtigsten Gewinner

Rami Malek gewann für „Bohemian Rapsody“ einen BAFTA

11. Februar 2019 - 07:51 Uhr / Lisa Winder

Am Sonntagabend wurden in London die BAFTA Awards 2019 verliehen. Wer sich über den wichtigsten britischen Filmpreis freuen durfte, verraten wir euch hier. 

BESTER FILM

“Roma,” Alfonso Cuarón, Gabriela Rodríguez

BESTER REGISSEUR

Alfonso Cuaron, “Roma”

BESTER HAUPTDARSTELLER

Rami Malek, “Bohemian Rhapsody”

BESTE HAUPTDARSTELLERIN

Olivia Colman, “The Favourite”

Olivia Coleman gewinnt einen BAFTA für ihre Hauptrolle in „The Favourite“

BESTER NEBENDARSTELLER

Mahershala Ali, “Green Book”

BESTE NEBENDARSTELLERIN

Rachel Weisz, “The Favourite”

ORIGINAL DREHBUCH

“The Favourite,” Deborah Davis, Tony McNamara

ADAPTIERTERS DREHBUCH 

“BlacKkKlansman,” Spike Lee, David Rabinowitz, Charlie Wachtel, Kevin Willmott

BESTER SONG

“A Star is Born,” Bradley Cooper, Lady Gaga, Lukas Nelson

FILM IN NICHT ENGLISCHER SPRACHE

“Roma,” Alfonso Cuarón, Gabriela Rodríguez

DOKUMENTATION

“Free Solo,” Elizabeth Chai Vasarhelyi, Jimmy Chin, Shannon Dill, Evan Hayes

ANIMIERTER FILM

“Spider-Man: Into the Spider-Verse,”Bob Persichetti, Peter Ramsey, Rodney Rothman, Phil Lord

BESTER BRITISCHER FILM 

“The Favourite,” Yorgos Lanthimos, Ceci Dempsey, Ed Guiney, Lee Magiday, Deborah Davis, Tony McNamara