• Home
  • TV & Film
  • „Bachelorette“: Gleich zwei Männer gehen freiwillig
9. August 2018 - 08:15 Uhr / Manuela Hans
Nadine Klein schickt nur einen Mann nach Hause

„Bachelorette“: Gleich zwei Männer gehen freiwillig

Bachelorette Nadine Klein

„Bachelorette“: Nadine Klein

In der vierten Folge der „Bachelorette“ wurden Nadine Klein einige Entscheidungen abgenommen. Denn gleich zwei Männer verließen das Haus freiwillig und so musste sich die hübsche Brünette am Ende nur noch gegen einen Mann entscheiden. 

Es war die Woche der Überraschungen. Gleich zu Beginn der Sendung packte Rafi seine Koffer und verließ die Männervilla. Von Nadine Klein (32) verabschiedete er sich nicht einmal. Die „Bachelorette“ erfuhr erst bei ihrem Date mit Chris und Daniel, dass Rafi nach Hause gefahren ist. 

Sichtlich traurig schien Nadine über den Verlust nicht zu sein und vergab bei dem Date gleich ihre erste Rose. Somit musste Chris nicht erst auf die Nacht der Rosen warten, sondern war schon nach dem romantischen Abend mit Nadine eine Runde weiter.

„Bachelorette"-Nadine Klein mit Chris und Daniel

Zweiter Kandidat packt freiwillig die Koffer

In der Nacht der Rosen wartete jedoch schon die nächste Überraschung auf die „Bachelorette“. Denn auch Kandidat Stefan entschied sich, seine Koffer zu packen. Gleich zu Beginn des Abends suchte er das Gespräch mit Nadine. Du bist ’ne tolle Frau, du siehst gut aus, aber du bist leider nicht mein Typ. Es hat nicht ‚klick’ gemacht. Ich denke daher es ist eine bessere Entscheidung zu gehen“, erklärt sich Stefan.

Filip, Eddy und Kevin schmollen

Am Ende musste sich Nadine nur noch gegen einen weiteren Mann entscheiden. Filip, Kevin und Eddy schienen in der Nacht der Rosen kein großes Interesse daran gehabt zu haben, um die „Bachelorette“ zu buhlen, sondern wünschten sich von dieser mehr Initiative. Während Filip und Eddy noch eine Chance bekommen haben, musste sich Kevin ebenfalls von Nadine verabschieden