• Home
  • TV & Film
  • „Bachelorette 2018“: Geht der erste Kandidat freiwillig?
6. August 2018 - 09:43 Uhr / Franziska Heidenreiter
Keine Lust auf Nadine Klein?

„Bachelorette 2018“: Geht der erste Kandidat freiwillig?

Nadine Klein Daniel Völz

Vor „Bachelorette“ bemühte sich Nadine Klein um Daniel Völz

Kaum eine Staffel der „Bachelorette“ oder des „Bachelors“ verging, ohne dass ein Kandidat freiwillig nach Hause reiste. Wird es dieses Jahr in der vierten Folge auch so weit für Nadine Klein sein, dass sie einen der verbliebenen Junggesellen ohne ihr Zutun verabschieden muss?

Ohne Dennis und Sören, die letzte Woche keine Rose bekommen haben, geht es diesen Mittwoch weiter bei „Der Bachelorette“. Womöglich kommt es diese Woche sogar zum ersten freiwilligen Auszug aus der Villa der Kandidaten.

So stößt zum einen Rafi (28) weiterhin auf heftige Kritik von seinen Mitstreitern, die der Auslöser für folgende Aussage sind: „Meine Entscheidung steht fest und es gibt auch kein Zurück mehr.“ Meint Rafi damit etwa seinen Auszug aus der Villa?

„Die Bachelorette“: Stefan bittet zum Einzelgespräch

Zum anderen scheint Stefan (35) etwas auf dem Herzen zu liegen, denn er sucht das Gespräch mit Nadine Klein (32). Diese scheint an seinem Gesichtsausdruck Zweifel ablesen zu können und entgegnet ihm: „Was teilst du mir jetzt mit? Du willst gehen?!

Außerdem ist der 27-jährige Kevin plötzlich außer sich und wirft mit Schimpfwörtern um sich. Ob sich die Truppe der Single-Männer diese Woche von alleine verkleinert - ohne, dass Nadine eine Entscheidung treffen muss, seht ihr am Mittwoch um 20.15 Uhr auf RTL.