• Home
  • TV & Film
  • „Babylon Berlin“-Staffel 3: Das muss man vorab wissen

„Babylon Berlin“-Staffel 3: Das muss man vorab wissen

Liv Lisa Fries und Volker Bruch bei der Free-TV-Premiere von „Babylon Berlin“
16. Oktober 2019 - 19:01 Uhr / Nadine Miller

In wenigen Monaten geht „Babylon Berlin“ bei Sky in eine neue Runde. Die dritte Staffel der Erfolgsserie wird von etlichen Fans bereits sehnsüchtig erwartet. Das müsst ihr vor den neuen Folgen „Babylon Berlin“ wissen.

Es geht zurück in die zwanziger Jahre: In der dritten Staffel von „Babylon Berlin“ ermitteln „Gereon Rath“ und „Charlotte Ritter“ wieder im glamourösen Berlin der damaligen Zeit. Wie schon die beiden Staffeln zuvor basieren auch die neuen Folgen auf einer Buchvorlage, diesmal dem Roman „Der stumme Tod“ von Volker Kutscher.

„Babylon Berlin“-Staffel 3: Das erwartet euch

Viele Fans fragen sich bestimmt, wie es in der dritten Staffel von „Babylon Berlin“ weitergeht. Darin tauchen „Gereon“ und „Charlotte“ in die Welt der Stars ein und müssen sich einem Mörder stellen. Wie bereits in einem ersten Trailer zu sehen ist, ist die neue Staffel ebenso bildgewaltig wie die vorherigen.

Detailreiche Kostüme und ausdrucksstarke Szenen sorgen auch dieses Mal bestimmt wieder für Gänsehaut. Und mittendrin ein vermummter Mörder, der nicht nur einen Menschen auf dem Gewissen hat.

Volker Bruch und Liv Lisa Fries in „Babylon Berlin“

Die Besetzung der Hauptrollen bleibt nach wie vor gleich. Volker Bruch ist als vom Krieg gezeichneter Kommissar „Gereon Rath“ zurück. Liv Lisa Fries, die im echten Leben ganz anders aussieht, steht ihm wieder als „Charlotte Ritter“ zur Seite. Sie ist inzwischen von der Stenotypistin zur Kriminalassistentin aufgestiegen.

Die zwölf neuen Episoden von „Babylon Berlin“ werden noch diesen Winter auf Sky anlaufen. Ab Herbst 2020 gibt es die Folgen dann auch in der ARD zu sehen. Dann stellt sich heraus, ob „Gereon“ und „Charlotte“ auch ihren neuen Fall lösen können und endlich zusammenkommen.