• Home
  • TV & Film
  • Auch auf Twitter wurde der falsche Oscar-Gewinner verkündet
27. Februar 2017 - 10:02 Uhr / Saskia Theiler
Award für Besten Film zunächst an „La La Land“ verliehen

Auch auf Twitter wurde der falsche Oscar-Gewinner verkündet

„Moonlight“ gewinnt Oscar als Bester Film. Zunächst wir fälschlicherweise „La La Land“ genannt

„Moonlight“ gewinnt Oscar als Bester Film

Gestern Abend kam es bei der Oscar-Verleihung zu einer peinlichen Verwechslung: Das Musical-Drama „La La Land“ wurde versehentlich als Sieger in der Kategorie Bester Film gekürt. Eigentlich aber gewann „Moonlight“. Auch auf Twitter verkündete die Academy zunächst die „falschen“ Gewinner.

Gestern fand DAS Event der Award-Saison satt: Im Dolby Theatre in Los Angeles wurden die Oscars verliehen. Trotz sorgfältiger Planung des Mega-Events konnten Pannen aber nicht ganz vermieden werden. In der Königskategorie Bester Film verkündeten die Laudatoren Warren Beatty (79) und Faye Dunaway (76) den falschen Sieger. Statt dem Drama „Moonlight“ erklärten die beiden „La La Land“ zum Gewinner in der Kategorie.

Erst nachdem die gesamte Film-Crew schon auf der Bühne versammelt war und ihre Preise bereits entgegengenommen hatte, wurde der Irrtum aufgeklärtJordan Horowitz (36), Produzent von „La La Land“, kürte anschließend, mit dem richtigen Gewinner-Umschlag in der Hand, den „echten“ Gewinner: „Moonlight“. Zuvor erhielten die Laudatoren fälschlicherweise dem Umschlag für die Kategorie Beste Hauptdarstellerin.

Doch zu dem Zeitpunkt hatte das Social-Media-Team der Academy schon eifrig auf Twitter „La La Land“ zum Sieger in der Kategorie Bester Film erklärt. Inzwischen wurde der Fehler aber natürlich korrigiert – und ein Post über „Moonlight“ wurde getwittert. 

Eine Übersicht über die Gewinner der diesjährigen Oscars findet ihr hier: Oscar-Gewinner 2017.

When @theacademy tweets the wrong #BestPicture #Oscars #Oscars2017

Ein Beitrag geteilt von Just Jared (@justjared) am