• Home
  • TV & Film
  • Andrej Mangold über „Die Bachelorette“ 2019: „Als Typ wäre ich sogar früher gegangen“

Andrej Mangold über „Die Bachelorette“ 2019: „Als Typ wäre ich sogar früher gegangen“

Andrej Mangold und Jenny Lange bei der Angermaier Trachtennacht in München
12. September 2019 - 11:35 Uhr / Tina Männling

Das diesjährige „Bachelorette“-Finale hat es so noch nie gegeben. Kurz vor der letzten Folge verließ ein Finalist die Sendung. Was sagen der diesjährige „Bachelor“ Andrej Mangold und seine Auserwählte Jennifer Lange dazu? „Promipool“ hat nachgefragt.  

Vor etwa einer Woche flimmerte das Finale von „Die Bachelorette“ 2019 über die Bildschirme. Dieses Jahr hatte Gerda Lewis (26) nur noch einen Kandidaten bei der letzten Nacht der Rosen zur Auswahl, denn der andere Finalist - Polizist Tim - verließ kurz zuvor die Sendung.  

Das denken Andrej Mangold und Jenny Lange über das „Bachelorette“-Finale

Nicht nur Gerda Lewis und die Zuschauer waren davon überrascht, auch für Ex-„Bachelor“ Andrej Mangold (32) und seine Auserwählte Jennifer Lange (25) kam diese Entscheidung unerwartet. „Promipool“ sprach mit den beiden bei der Angermaier Trachtennacht über das Thema. „Wir sind schon ein wenig schockiert. Wir hätten auch selbst nicht damit gerechnet, dass er der Gerda wirklich einen Korb gibt“, verriet Jenny.  

Andrej erklärte aber auch, dass er die Entscheidung von Tim verstehen konnte: „Ich muss sagen, für mich als Zuschauer war schon relativ früh klar, für wen sie sich entscheidet. Wir wissen ja auch, wie das abläuft. Ich glaube, das war die richtige Entscheidung und ich denke, als Typ wäre ich sogar früher gegangen. Für mich war schon relativ offensichtlich, was da los ist.“ 

Andrej Mangold und Jennifer Lange sind noch immer richtig glücklich

Andrej Mangold selbst hätte an Gerdas Stelle anders auf Tims Ausstieg reagiert: „Ich wäre wahrscheinlich auch schockiert gewesen. Für mich kam das so rüber, als ob Gerda ihn ein bisschen überreden wollte, dazubleiben. Kann man verstehen, dass jemand in der Situation ein bisschen gekränkt reagiert. 

„Aber wenn sich dann jemand wirklich dafür entschließt, hätte ich mir wahrscheinlich gedacht: ,Ok, das ist sehr schade, allerdings nimmt mir das auch die Entscheidung ab‘. Ich hätte vielleicht schneller das Gute darin gesucht, aber das ist bei jedem anders, erklärt „Bachelor“ Andrej Mangold gegenüber „Promipool“.