• „Alles was zählt“: Vorschau für Donnerstagabend
  • „Malu“ möchte sich ins Ausland absetzen
  • Sie schmiedet einen Plan

„Alles was zählt“-„Malu“ (Lisandra Bardél) hat nach wie vor Angst, das Sorgerecht für ihre Tochter an „Justus“ (Matthias Brüggenolte) zu verlieren. Nachdem ihre Intrige aufgegangen ist und sie wieder auf „Maximilians“ (Francisco Medina) Unterstützung zählen kann, schmiedet sie einen hinterhältigen Plan.

„Alles was zählt“: „Malu“ schmiedet einen Plan, um sich abzusetzen

„Malu“ möchte sich mit „Luisa“ ins Ausland absetzen, damit „Justus“ ihr ihre Tochter nicht wegnehmen kann. Sie erzählt ihm, dass sie plant, für ein paar Tage nach Spanien zu fliegen, um dort ihrer kranken Mutter beizustehen – allerdings weiß „Justus“ nicht, dass das nur ein Vorwand ist. Was hat „Malu“ vor und geht ihr Plan auf?   

Auch interessant:

Zur gleichen Zeit kehrt „Isabelle“ (Ania Niedieck) von den Malediven zurück. „Yannick“ (Dominik Flade) plant für die Rückkehr seiner Freundin eine Überraschung, doch die verläuft nicht nach Plan.

„Chiara“ (Alexandra Fonsatti) hat nach ihrer Niederlage bei den Alpen-Meisterschaften mit Problemen zu kämpfen. „Finn“ (Christopher Kohn) ordnet ihr an, genügend Ruhepausen einzulegen. Ohne Training kann „Chiara“ aber nicht leben.  

Eine neue Folge von „Alles was zählt“ läuft täglich um 19.05 Uhr bei RTL oder schon vorab auf RTL+.