• „Alles was zählt“: Vorschau für Donnerstagabend
  • „Maximilian“ macht einen Rückzieher
  • „Jenny“ wird misstrauisch

„Alles was zählt“-„Maximilian“ (Francisco Medina) wollte eigentlich den Plan von „Malu“ (Lisandra Bardél), ihre Tochter zu entführen, in die Tat umsetzen. Doch kann sie wirklich auf ihn zählen? Denn plötzlich kommen Zweifel in „Maximilian“ auf, woraufhin er das Vorhaben ändert.

„Alles was zählt“: „Jenny“ wird skeptisch

„Maximilian“ bricht die Entführung ab – und erregt so „Jennys“ (Kaja Schmidt-Tychsen) Aufmerksamkeit. Sie wird misstrauisch und fragt sich, was wirklich hinter der Sache steckt. Kommt sie der Wahrheit endlich auf die Spur?

Auch interessant:

Indessen ist „Chiara“ (Alexandra Fonsatti) nach wie vor voller Sorge, dass „Jill“ (Sina Zadra) sie allein lässt. Sie versucht ihr klarzumachen, dass sie sie braucht.

Zur gleichen Zeit ist „Simone“ (Tatjana Clasing) überzeugt davon, dass „Ben“ (Jörg Rohde) unter „Kims“ (Jasmin Minz) Abwesenheit leidet. Die ist beruflich immer noch in Stockholm. Also beschließt „Simone“, ihm zu helfen, aber „Ben“ merkt schnell, dass es ihr nicht um ihn geht.

Eine neue Folge von „Alles was zählt“ läuft täglich um 19.05 Uhr bei RTL oder schon vorab auf RTL+.