Der „Fürstenhof“ ist gar kein Hotel

13 Geheimnisse und Fakten rund um „Sturm der Liebe“

„Sturm der Liebe“: Jan Hartmann, Jennifer Newrkla und Kai Albrecht

„Sturm der Liebe“ erfreut sich seit 2005 großer Beliebtheit. Die Daily hat aber außer ihren Geschichten einige Geheimnisse und Fakten zu bieten, die ihr garantiert noch nicht kanntet.

Seit 2005 läuft „Sturm der Liebe“ im TV und fesselt die Zuschauer. Eingefleischte Fans der Serie fiebern jede Staffel wieder mit einem neuen Traumpaar mit und hoffen auf ein Happy End. Doch auch Bösewichte wie „Ariane“ gehören bei „Sturm der Liebe“ einfach dazu. Wir verraten euch einige Geheimnisse und Fakten rund um die Sendung. Hättet ihr alles gewusst?

„Sturm der Liebe“ ist auch international erfolgreich

Um eine Staffel „Sturm der Liebe“ auf die Beine zu stellen, braucht es ziemlich viele Menschen. Mehr als 150 Leute arbeiten am Serien-Set mit. „Stay“, der Titelsong zur Telenovela, ist mittlerweile legendär. Gesungen wurde das Lied von der deutschen Sängerin Curly.

„Sturm der Liebe“ ist ohne den „Fürstenhof“ kaum vorstellbar. Doch das Hotel ist in Wahrheit ein privates Anwesen in Oberbayern. Es wird nur für die Außendrehs genutzt. Auch international ist „Sturm der Liebe“ super erfolgreich. In über 20 Ländern ist die Telenovela ebenfalls zu sehen.

Was wäre „Sturm der Liebe“ ohne ihre Urgesteine? Dirk Galuba (80), Sepp Schauer (71), Mona Seefried (64) und Antje Hagen (82) sind seit Folge eins mit dabei. Mona Seefried ist allerdings 2018 ausgestiegen. Über die Jahre hatten auch schon über 35 Stars Gastauftritte in der Serie. Darunter waren unter anderem Beatrice Egli (32), Thomas Gottschalk (70) oder Patrick Lindner (60).