Es drehte sich alles um „Laura“

10 Fakten zur ersten Staffel von „Sturm der Liebe“

Die erste Staffel von „Sturm der Liebe“ wurde 2005 ausgestrahlt 

„Sturm der Liebe“ erfreut sich seit 2005 großer Beliebtheit. Wir werfen einen Blick in die Vergangenheit und verraten euch Fakten über die allererste Staffel der Telenovela.

2005 flimmerte die erste Staffel von „Sturm der Liebe“ über die Fernsehbildschirme. Wir haben für euch zehn Fakten zu den ersten Folgen der Serie.

„Sturm der Liebe“: Staffel eins ist die längste in der Geschichte

  1. Die allererste Szene von „Sturm der Liebe“ zeigte nicht etwa den „Fürstenhof“, sondern „Laura“ (Henriette Richter-Röhl) ganz alleine in ihrem Auto.
  2. Die Staffel ist mit 313 Folgen die längste in der bisherigen Geschichte von „Sturm der Liebe“.
  3. Von den „Sturm der Liebe“-Urgesteinen aus der ersten Staffel sind nach über 15 Jahren nur noch „Hildegard“ (Antje Hagen), „Alfons“ (Sepp Schauer) und „Werner“ (Dirk Galuba) übrig.
  4. Bevor „Sturm der Liebe“ seinen heutigen Titel bekam, wurde die Serie unter dem Namen „Projekt Aschenputtel“ erschaffen.
  5. Am ersten Set-Tag passierte Antje Hagen, die „Hildegard“ verkörperte, ein lustiger Fauxpas: Sie befand sich am falschen Set.

Weitere Fakten über „Sturm der Liebe“ erfahrt ihr im Video.

Auch interessant: