Gut zu wissen

10 Fakten über Netflix-„Jupiter’s Legacy“

Josh Duhamel

Die Superhelden-Fernsehserie „Jupiter's Legacy“ feierte am 7. Mai 2021 Premiere auf der Streaming-Plattform Netflix. Wir verraten euch zehn Fakten, die ihr über die Serie unbedingt wissen müsst.

Fakt eins über die amerikanische Superhelden-Serie „Jupiter's Legacy“: Die Serie spielt in zwei Zeitebenen. Von 1929 bis 1932 zeigt sie den Ursprung der ersten Generation der Superheldenfamilie. In der Gegenwart spielt vor allem die neue Generation eine große Rolle und gerät mit den Superhelden der ersten Generation aneinander.

„Jupiter's Legacy“ ist kein Teil des Marvel- oder DC-Universums

Der nächste „Jupiter's Legacy“-Fakt: Bereits im Februar 2019 wurden die Schauspieler der Serie bekannt gegeben.

Der eigentliche Showrunner Steven S. DeKnight (57) stieg noch während der Dreharbeiten aufgrund von kreativen Differenzen aus. Er wurde von Sang Kyu Kim ersetzt, der ebenfalls als Produzent bekannt ist. Sang wirkte unter anderem in 16 Folgen von „The Walking Dead“ mit.

Josh Duhamel (48), der die Rolle des „Sheldon Sampson“ spielt, war auch schon in anderen Serien und Filmen zu sehen. Vor allem ist er aus der Serie „Alle meine Kinder“ bekannt und aus den „Transformer“-Filmen.

„Jupiter’s Legacy“ gehört nicht zum Marvel- und DC-Universum! Netflix hat damit eine ganz eigene Helden-Serie ins Leben gerufen.

Weitere interessante Fakten findet ihr im Video.