Kein Platz für schlechte Stimmung

Zu viel Hate? Daniela Katzenberger geht radikalen Schritt

Daniela Katzenberger

Auf Instagram zeigt sich Daniela Katzenberger immer wieder von ihrer persönlichen Seite. Fans lieben sie für ihre ehrlichen Posts, doch natürlich muss auch die Katze mit dem ein oder anderen Hass-Kommentar leben. Das scheint ihr nun jedoch zu viel geworden zu sein, denn Daniela hat sich für einen radikalen Schritt entschieden. 

  • Daniela Katzenberger hat auf Instagram eine Entscheidung getroffen
  • Sie hat die Kommentarfunktion bei ihren Beiträgen ausgeschaltet
  • Oft hat Daniela mit Hatern zu kämpfen

Als Person des öffentlichen Lebens hat man es nicht nur mit Fans, sondern leider auch mit Hatern zu tun. Jetzt hat Daniela Katzenberger (35) auf ihrem Instagram-Profil die Kommentarfunktion ausgeschaltet. Dadurch können ihre Fans nur noch ihre Beiträge liken, aber ihre Meinung dazu nicht mehr kundtun.

Was genau der Auslöser für die Entscheidung der Kult-Blondine war, verrät sie nicht. Es ist nicht das erste Mal, dass Daniela die Kommentare auf Instagram ausgeschalten hat. Auch bei einzelnen Posts deaktivierte sie die Funktion schon.

Daniela Katzenberger: Mit diesem Trick gibt sie Hatern keine Chance

Ob es diesmal an Kommentaren zu ihrem Gewicht gelegen hat? Denn kürzlich postete Daniela Katzenberger in ihrer Story neben einem Bikini-Bild diese vielsagenden Worte: „Beste Funktion bei Instagram: Kommentare deaktivieren. Darauf ein Stück Kuchen. Liebe Grüße, die fette Qualle.

Eigentlich geht sie mit ihrem Gewicht und ihrer Fitness sehr offen um. Follower können die Katze immer wieder in Badekleidung sehen oder beim Sport. Doch das ruft auch Hater auf den Plan, die meinen, an ihrer Figur etwas auszusetzen.

Trotzdem lässt sich Danni nicht unterkriegen und postet weiter ehrliche Body-Pics, auch mit vermeintlichen Makeln. So steht sie offen zu ihrer Cellulite und präsentiert diese auch stolz.

Bleibt zu hoffen, dass sich Daniela Katzenberger von den Hatern nicht unterkriegen lässt und ihre Follower sie bald wieder auf Instagram mit positiven Kommentaren überschütten können.

Auch interessant: