• Home
  • Stars
  • Xavier Naidoo meldet sich erstmals zu Wort: „Ich habe mir die Reichweite von RTL zunutze gemacht“

Xavier Naidoo meldet sich erstmals zu Wort: „Ich habe mir die Reichweite von RTL zunutze gemacht“

Xavier Naidoo: Statement nach DSDS-Aus
30. März 2020 - 11:20 Uhr / Kathy Yaruchyk

Seit seinem DSDS-Rauswurf war es still um Xavier Naidoo. Jetzt meldet er sich mit einem neuen Interview und neuen Statements zu Wort. Dort heißt es unter anderem: „Ich habe mir die Reichweite von RTL zunutze gemacht“.

Xavier Naidoo (48) gehörte in der 16. und 17. Staffel von DSDS zur Jury, bevor er kurz vor der ersten Liveshow der 17. Staffel aus der Sendung flog. Der Grund war das Auftauchen von Videos, in denen Naidoo sich vermeintlich fremdenfeindlich äußerte. 

Seither hörte man nichts von dem Sänger, doch jetzt äußert er sich zu seinem Rauswurf bei DSDS. Das Interview, von dem einige Clips online aufgetaucht sind, wurde vom Journalisten Oliver Janich geführt, der allgemein als Verschwörungstheoretiker gilt.

Xavier Naidoo meldet sich erstmals nach DSDS-Rauswurf zu Wort

Xavier Naidoo scheint nicht besonders traurig über seinen Rauswurf zu sein. Vielmehr verstehe er, warum er nicht mehr bei der Castingshow dabei sein könne und gesteht sogar: „Ich habe mir die Reichweite von RTL zunutze gemacht“

Was Xavier Naidoo alles in dem Interview gesagt hat, erfahrt ihr in unserem Video. Mittlerweile wurde übrigens ein DSDS-Ersatz für den Musiker gefunden. In den letzten Shows sitzt Florian Silbereisen neben Dieter Bohlen, Oana Nechiti und Pietro Lombardi in der Jury.

Xavier Naidoo sitzt bald in der DSDS-Jury neben Dieter Bohlen und Co.