ER verzauberte die Frauen

Witzig! „Unsere kleine Farm“-Star merkte gar nicht, dass er zum Teenie-Schwarm wurde

„Unsere kleine Farm“- Darsteller Matthew Labyorteaux

Die Kultserie „Unsere kleine Farm“ flimmerte in den siebziger und achtziger Jahren über unzählige Bildschirme. Über die Jahre hinweg gab es auch immer wieder Darsteller, die so manches Frauenherz höherschlagen ließen, so wie Schauspieler Matthew Labyorteaux. Doch er bekam davon gar nichts mit.

  • Bei „Unsere kleine Farm“ spielte Matthew Laborteaux eine Nebenrolle
  • Er wurde durch die Serie zum Mädchenschwarm
  • Doch Matthew selbst bekam davon nichts mit

Neun Staffeln lang konnten Zuschauer bei der Serie „Unsere kleine Farm“ die Geschichte rund um die Familie „Ingalls“ mitverfolgen. Einer der Darsteller dabei wurde zu einem wahrhaften Teenie-Schwarm und war in sämtlichen Magazinen aufzufinden. Das Lustige daran: Dieser Schauspieler wusste gar nicht, dass er ein Teenie-Idol war.

Die Rede ist von Matthew Labyorteaux. In einem Interview mit „Page Six“ sagte Matthew, dass die Idee, ein Teenie-Star zu sein, für ihn nicht infrage kam. Manche Menschen mögen es genießen, so viel Lob zu bekommen und „Mädchen, die einem hinterherrennen“.

„Unsere kleine Farm“: Matthew Labyorteaux ließ viele Frauenherzen höher schlagen

Matthew Laborteaux hingegen sei ein „schüchternes, schüchternes Kind“ gewesen. „Ich hatte meine Tiere und wusste wirklich nicht, dass ich beliebt war“, gestand der heute 54-Jährige.

Matthew Labyorteaux tauchte erstmals 1976 als der junge „Charles Ingalls“ in „Unsere kleine Farm“ auf. Der erwachsene „Charles“ wurde von Michael Landon gespielt. Ab der fünften Staffel verkörperte Matthew dann die Rolle des „Albert Ingalls Quinn“, der von „Charles“ und „Caroline Ingalls“ adoptiert wurde.

Der Schauspieler habe eine glückliche Zeit am „Unsere kleine Farm“-Set verbracht, der Cast sei für ihn wie eine Familie gewesen. Matthew Labyorteaux ist, wie seine Figur in der Serie, adoptiert.

Nach dem Aus von „Unsere kleine Farm“ 1983 wirkte Matthew Labyorteaux in vielen Spielfilmen mit. Seit 1992 steht der Schauspieler nicht mehr vor der Kamera, sondern konzentriert sich seitdem auf das Synchronsprechen.

Auch interessant: