• „Dirty Dancing“ begeistert noch heute
  • Nur nicht Jennifer Greys Tochter
  • Die mag den Film aus einem bestimmten Grund nicht

„Dirty Dancing“ ist ein Filmklassiker, der noch heute die Menschen weltweit begeistert. In den Hauptrollen des romantischen Tanzfilms spielten Patrick Swayze († 57) und Jennifer Grey (62). Doch ausgerechnet Jennifers Tochter Stella (20) ist überhaupt kein Fan des Kino-Hits, wie der „Dirty Dancing“-Star enthüllte.

Jennifer Grey: „Sie mochte es nicht und sie wollte es sich nicht noch einmal ansehen“

Jennifer Grey zieht Tochter Stella mit ihrem Ex-Ehemann Clark Gregg (60) groß, von dem sie sich 2020 trennte, verriet aber, dass Stella den Film gar nicht mochte, weil sie ihre Mutter mit niemand anderem tanzen sehen wollte als mit ihrem Vater.

Ich glaube, sie hat es sich einmal angesehen. Sie mochte es nicht und sie wollte es sich nicht noch einmal ansehen. Ich weiß nicht, ob sie es jemals noch einmal gesehen hat. Sie wollte nicht sehen, wie ich mit jemand anderem als ihrem Papa tanze und das hat sie genervt“, erzählte Jennifer gegenüber „Entertainment Weekly“.

Auch interessant

Fortsetzung von „Dirty Dancing“

In der Zwischenzeit wird Jennifer Grey ihre Rolle der „Frances Houseman“, („Baby“), in einem neuen „Dirty Dancing“-Film erneut aufnehmen, obwohl sie zugab, dass es eine „frische Produktion“ sein muss, da es keine Möglichkeit gibt, ihren verstorbenen Co-Star Patrick Swayze zu ersetzen, der in dem Streifen ihr Liebesinteresse „Johnny Castle“ mimte.

Ich kann Ihnen leider nicht viel sagen, aber ich werde Ihnen sagen, dass es sich um ‚Baby‘ drehen wird. Es wird um die ‚Kellermans‘ gehen. Es wird Musik geben. Wenn es nicht viel CGI gibt, wird ‚Baby‘ ein bisschen älter sein. Es wird ‚Kellermans‘ Musik, Tanz, eine Liebesgeschichte, Romantik geben“, verriet Grey.

(Quelle: BANG Showbiz)