• Home
  • Stars
  • Whitney Houstons Mutter entsetzt über Belästigungs-Vorwürfe
13. Juli 2018 - 18:32 Uhr / Hannah Kölnberger
Cissy Housten

Whitney Houstons Mutter entsetzt über Belästigungs-Vorwürfe

Im Mai 2018 veröffentlichte Kevin McDondald seine Dokumentation „Whitney“ über die gleichnamige Sängerin Whitney Houston. Darin werden schwere Vorwürfe gegen die Cousine der Pop-Diva erhoben. Deren Tante, Whitneys Mutter, zeigt sich nun sehr entsetzt über diese Behauptungen.

In der im Mai 2018 erschienenen Dokumentation „Whitney“, die das Leben des weltberühmten Stars Whitney Houston (†48) erzählt, werden schwere Vorwürfe gegen die Cousine der Sängerin erhoben. Dee Dee Warwick (†66) soll ihre Cousine Whitney in Kindheitstagen sexuell belästigt haben.

Cissy Houston: Sie ist entsetzt über die Vorwürfe gegen ihre Nichte

Whitneys Mutter Cissy Houston (84) möchte diese Anschuldigungen nicht unkommentiert lassen. Gegenüber dem „People“-Magazin zeigt sich die 84-Jährige äußerst entsetzt über die Vorwürfe.

In unserem Video erfahrt ihr, was Cissy Housten über die Behauptungen denkt und was an ihnen dran sein soll.