• Home
  • Stars
  • Was wurde aus TV-Richter Alexander Hold?

Was wurde aus TV-Richter Alexander Hold?

Richter Alexander Hold

Mit seiner gleichnamigen Gerichtsshow wurde Richter Alexander Hold berühmt und zum Zuschauerliebling. Seit 2001 lief die Serie in Dauerschleife, die Produktion wurde jedoch 2013 eingestellt. Erfahrt hier, was der sympathische Richter heute macht.

Zwölf Jahre lang sorgte er für Recht und Gerechtigkeit im deutschen TV: Richter Alexander Hold (56). Der Jurist wurde 2001 mit der gleichnamigen Gerichtsshow berühmt. In zwölf Staffeln flimmerten bis 2013 über 2038 Folgen in Sat.1 über die Bildschirme.

Richter Alexander Hold war sehr beliebt

Die Pseudo-Doku erfreute sich großer Beliebtheit und besonders Richter Hold wurde zum Publikumsliebling, weswegen auch noch ewig danach Wiederholungen der alten Folgen im TV liefen. Während seiner Zeit als TV-Richter hatte Hold auch zahlreiche Gastauftritte in Sendungen wie „Die Harald Schmidt Show“, „TV total“ oder „Das perfekte Promi-Dinner“.

Richter Alexander Hold heute

Alexander Hold

Mit „Alexander Hold – Spezial: Geheimnisse“ und „Familien-Fälle – Richter Hold“ hatte sein Format auch zwei Spin-offs. Außerdem bekam der TV-Richter 2003 mit „Schuldig? Schicksale vor Gericht“ seine erste Prime-Time-Show. Doch was macht der beliebte Richter heute?

Das macht Richter Alexander Hold heute 

Auch nach dem Ende von „Richter Alexander Hold“ war der Jurist weiterhin im TV zu sehen. Von 2013 bis 2016 war er mit dem Format „Im Namen der Gerechtigkeit – Wir kämpfen für Sie“ erfolgreich. Neben seiner Karriere als Schauspieler und Moderator ist Hold auch als Autor tätig und verfasst unter anderem regelmäßig Kolumnen mit Rechtstipps. 

Auch in der Politik engagiert sich Alexander Hold aktiv und ist seit 2014 Fraktionsvorsitzender bei den Freien Wählern. Er kandidierte bei der Wahl zum Bundespräsidenten im Februar 2017, erhielt jedoch nur 25 Stimmen und verlor gegen Frank-Walter Steinmeier.

Richter Alexander Hold heute Freundin

Alexander Hold mit seiner Freundin Pia

Doch auch wenn seine politische Karriere vorerst nicht geklappt hat, sollte Alexander Hold nicht in berufliche Schwierigkeiten kommen. Der 56-Jährige ist nämlich nicht nur im TV, sondern auch im wahren Leben Richter und wurde 1997 auf Lebenszeit ernannt. Er könnte also jederzeit wieder in den Staatsdienst zurückkehren.

Richter Alexander Holds privates Glück

Im Juli fand seine Hochzeit mit seiner große Liebe statt, der Lehrerin Pia G. „Promipool“ erklärte er im Interview: „Es war eine wunderschöne Party“. Die Feierlichkeiten fanden an einem See statt. Nachdem Essen wurde dafür gesorgt, dass jeder das Tanzbein schwingt, die Feierlichkeiten gingen noch bis in die frühen Morgenstunden. Alexander Holt hat bereits aus seiner früheren Ehe zwei Kinder.