• Home
  • Stars
  • Was wurde aus „Sturm der Liebe“-Martin Gruber?

Was wurde aus „Sturm der Liebe“-Martin Gruber?

Martin Gruber

3. Oktober 2019 - 11:59 Uhr / Andreas Biller

Früher war er bei „Sturm der Liebe“ in der Hauptrolle zu sehen: Martin Gruber. Er spielte in der Staffel von 2013 „Felix Tarrasch“, der am Ende mit seiner großen Liebe nach Kanada auswandert. Doch was macht Martin Gruber heute?

Martin Gruber ist bekannt aus Filmen und Serien wie „Die Bergretter“, „Frau Pfarrer & Herr Priester“ und „Nackt. Das Netz vergisst nie“, aber auch als „Felix Tarrasch“ bei „Sturm der Liebe“.

Schauspieler Martin Gruber war von 2006 bis 2013 eine der Hauptfiguren in „Sturm der Liebe“. In Staffel 4 war er der Protagonist, 2013 verließen er und seine Serienfrau „Emma“ den „Fürstenhof“, um nach Kanada auszuwandern.

„Sturm der Liebe“ – und dann?

Mittlerweile liegt sein „Sturm der Liebe“-Ausstieg sechs Jahre zurück. Zuletzt spielte er 2019 in Serien wie „Beste Schwestern“, „Der Alte“ oder „Nachtschwestern“ mit. Heute ist Martin Gruber in verschiedenen Bereichen unterwegs.

Viele Hörbücher, eine Comedy bei RTL, ein bisschen ‚Morden im Norden‘“, erzählt Martin Gruber gegenüber „Bunte“. Damit aber nicht genug! Martin engagiert sich auch für die „José Carreras Leukämie Stiftung“ und macht sich für Kinder stark.

2014 gründete er seine eigene Stiftung, die „Martin Gruber Stiftung“, welche sich für Kinder und Jugendliche einsetzt, die wegen ihres körperlichen, geistigen oder seelischen Zustandes auf die Hilfe anderer angewiesen sind. Martin Gruber hat sich in den letzten Jahren also so einiges aufgebaut.