• Home
  • Stars
  • Was wurde aus der Band ohne Namen?

Was wurde aus der Band ohne Namen?

Band ohne Namen
3. Mai 2020 - 14:30 Uhr / Tina Männling

Um die Jahrtausendwende war die deutsche Pop-Gruppe Band ohne Namen an der Spitze ihres Erfolges angekommen. Ihre Songs wie „Boys“, „Take My Heart“ und „Girl 4 a Day“ wurden im Radio rauf- und runtergespielt. Was machen Guy Gross und Claus Capek heute? 

Die Band ohne Namen gehörte zu den bekanntesten deutschen Musikbands der Neunziger und Zweitausender. Nach drei veröffentlichten Alben kam 2003 das Aus für die Band ohne Namen. Anschließend versuchten Guy Gross und Claus Capek beide, im Musikgeschäft als Solokünstler Fuß zu fassen.  

Das macht Claus Capek der Band ohne Namen heute

Gross produzierte eine Single und ein Album mit dem Titel „Nichts zu verlieren“, das zwei Jahre später erschien. Claus Capek hat zunächst als Produzent gearbeitet und baute sich ein eigenes Plattenlabel auf. 2010 gründete er mit dem Rapper Sera Finale das Pop-/Rock-Comedy-Duo Keule. 

Band ohne Namen

Drei Jahre später gingen die beiden mit ihrem Song „Ja genau“ für Brandenburg beim Bundesvision Song Contest an den Start und landeten auf Platz vier. Insgesamt veröffentlichten sie zwei Alben und spielten jahrelang auf verschiedenen Festivals. Was Guy Gross nach dem Aus von Band ohne Namen machte und woran die beiden Musiker wieder gemeinsam arbeiten, erfahrt ihr im Video