Einer der erfolgreichsten Musiker aller Zeiten

Was macht ABBA-Star Benny Andersson heute?

Benny Andersson bei Studioaufnahmen für ABBA 1976

Mehr als 40 Jahre ist es her, dass ABBA den großen Durchbruch feierte und weltbekannt wurde. Seit einiger Zeit werden Rufe nach einem Comeback der Band immer lauter. Doch was hat Benny Andersson in der Zwischenzeit eigentlich gemacht?

Was als Viererformation in Schweden startete, ist heute eine der erfolgreichsten Bands der Musikgeschichte: ABBA. Nach dem Aus der Band war für die ehemaligen Mitglieder aber noch lange nicht Schluss, wie Benny Andersson (74) beweist.

Für die Hochzeit von Kronprinzessin Victoria und Daniel Westling schrieb Andersson die Hymne „Vilar glad i din famn“ (zu deutsch etwa „Glücksselig in deinen Armen“), die auf deren Hochzeit auch zum allerersten Mal gespielt wurde.

ABBA-Star Benny Andersson: Ein Mann für die Musik

Der passionierte Musiker schrieb diverse Musicals wie „Chess“ und das Abba-Musical „Mamma Mia“. Letzteres ist heutzutage eines der erfolgreichsten Musicals aller Zeiten und Andersson betreut es weltweit. Die Verfilmung mit Meryl Streep war ein Welterfolg und zog noch eine Fortsetzung nach.

Doch auch Studioalben schrieb und produzierte er, konzentrierte sich dabei jedoch vorrangig auf schwedische Volksmusik. Diese Spezialisierung bescherte ihm nicht nur Chart-Erfolge, sondern auch einen Ehrendoktor für seine Verdienste an der Volksmusik.

Nach seiner gescheiterten Ehe mit dem ABBA-Mitglied Anni-Frid Lyngstadt heiratete Benny die Moderatorin Mona Nörklit. Er hat aus einer früheren Beziehung zwei Kinder und gemeinsam mit Mona den Sohn Ludvig, der selbst eine Band gründete. 

Pinterest
Benny Andersson und seine Ehefrau Mona Nörklit

Kommt ABBA zurück?

Seit einigen Jahren gibt es immer wieder Gerüchte, dass ABBA zurückkommt. Zuletzt machte im Sommer 2021 eine kryptische Ankündigung Schlagzeilen, in der alles danach aussah, als ob die Band bald neue Musik veröffentlicht.

Unabhängig davon arbeitet Benny immer noch eng mit seinem früheren Bandkollegen Björn Ulvaeus zusammen. Wir sind gespannt, ob die beiden auch mit ihren ehemaligen Kolleginnen wieder auftreten werden.

Auch interessant: