• Heidi Klum feiert bei GNTM 2022 Diversity
  • Die Kandidatinnen-Auswahl sagt aber nicht jedem zu
  • Peyman Amin sieht kein großes Potenzial

Die diesjährige Staffel von „Germany's Next Topmodel“ steht ganz im Zeichen von Diversity. Zum ersten Mal in der Geschichte der Show gibt es weder Größen- noch Altersvorgaben für die Kandidatinnen. Deshalb finden sich dieses Jahr unter den Teilnehmerinnen auch Frauen, die in den bisherigen Staffeln nicht mitmachen konnten. 

Während die Neuerungen bei vielen Zuschauern auf Begeisterung stoßen, hält einer so gar nichts von der Kandidatinnen-Auswahl 2022. Peyman Amin (50) zieht im Interview mit „Promiflash“ über die Teilnehmerinnen her: „Ich bin nicht begeistert, um ehrlich zu sein.“

Pinterest
Die GNTM-Juroren 2009: Rolf Schneider, Heidi Klum und Peyman Amin

Peyman Amin findet GNTM-Auswahl nicht sehr stark

Heidi Klum (48) sucht in diesem Jahr die Kandidatinnen nach dem Motto Diversität aus. Dazu meint Peyman: „Das heißt aber nicht, dass man dann wahllos links und rechts alle mit aufnimmt, die irgendwie ein bisschen anders sind.“

Er findet außerdem, dass die Frauen zu wenig Potenzial haben, tatsächlich in der Modelwelt durchzustarten. Worauf es dabei für ihn ankommt: „Die richtigen Maße, eine gewisse Ausstrahlung und ein Grundpotenzial, wenn es darum geht, auf dem Laufsteg eine gute Figur zu machen.

Auch interessant:

Peyman Amin war von 2006 bis 2010 Teil der Jury von „Germany's Next Topmodel“. Außerdem bewertete er schon Kandidatinnen bei „Curvy Supermodel“.

Mit ihrer Model-Auswahl überraschte Heidi Klum nicht nur Peyman, sondern auch die Fans von GNTM. Schon vor der Staffel kündigte sie bei ProSieben an, diesmal beim Casting anders vorgehen zu wollen: „Ich suche immer noch nach einem Model, das das gewisse Etwas hat. Aber die Nachfrage nach Diversity ist heutzutage größer denn je. Daher halte ich Ausschau nach neuen Kandidatinnen, die eine große Vielfalt an Körpergrößen, Alter und Persönlichkeiten mitbringen. Die Chancen sind bei #GNTM für alle gleich. Es liegt an den Models, die Kunden zu überzeugen.“

Zudem überraschte sie mit der Nachricht, dass die älteste Kandidatin in dieser Staffel über 60 Jahre alt sei. Während viele Zuschauer diesen Schritt feiern, seien einige Designer nicht besonders begeistert gewesen von dem Image-Wandel der TV-Sendung.

So erzählte Heidi Klum gegenüber „Bunte“: „Es sind leider sehr viele bekannte Designer abgesprungen, die uns vorher zugesagt hatten. Der Grund: Die Maße unserer Models. Man hört immer wieder, wie wichtig Diversity ist, aber wenn es drauf ankommt, dann irgendwie doch nicht wirklich, wie wir am eigenen Leib erfahren haben.“

Wer 2022 sich die Model-Krone sichern kann, erfahren wir bei GNTM immer donnerstags um 20.15 Uhr auf ProSieben.