• Home
  • Stars
  • „Vor dem Ruin“: „Bauer sucht Frau“-Schäfer Heinrich hat Angst um seine Zukunft

„Vor dem Ruin“: „Bauer sucht Frau“-Schäfer Heinrich hat Angst um seine Zukunft

Schäfer Heinrich muss wegen der Pandemie um seinen Hof bangen
1. April 2020 - 17:02 Uhr / Nadine Miller

„Bauer sucht Frau“-Kultkandidat Heinrich kämpft um seine Existenz. Durch die Coronakrise verliert er nämlich zwei Jobs. Was er zu seiner Situation sagt, erfahrt ihr im Video.

„Bauer sucht Frau“-Schäfer Heinrich ist besorgt. Die Corona-Krise macht ihm schwer zu schaffen. Im Interview mit RTL gesteht der Farmer: „Wenn das so weitergeht, stehe ich bald vor dem Ruin!“

Denn der Bauer verliert gleich zwei Jobs. Seitdem er 2008 mit dem „Schäferlied“ musikalisch durchstartete, ist der „Bauer sucht Frau“-Teilnehmer ein gern gesehener Star am Ballermann. Da dort aber wegen der Pandemie Hotels und Bars geschlossen bleiben, entfallen dem Farmer die Auftritte, durch die er seine Schäferei finanziert.

Schäfer Heinrich

„Bauer sucht Frau“-Schäfer Heinrich kämpft um seine Existenz

Es kommt sogar noch dicker: Zu allem Überfluss wird Heinrich seine Lämmer dieses Jahr einfach nicht los. Der Bedarf bleibt aufgrund geschlossener Restaurants aus. Was der Schäfer zu seiner Situation sagt und wie viel Geld ihm dadurch fehlt, seht ihr im Video.