• Gwendoline Christie spielte „Brienne von Tarth“
  • „Game of Thrones“ verhalf ihr zu weltweitem Ruhm
  • In „Sandman“ zeigt sie eine andere Seite von sich

Die meisten werden Gwendoline Christie (43) als „Brienne von Tarth“ aus „Game of Thrones“ kennen. Eine weitere erfolgreiche Rolle konnte sie 2022 in der beliebten Netflix-Show „Sandman“ ergattern. Darin spielt sie „Luzifer“. Wir zeigen euch, wie sich die Schauspielerin über die Jahre verändert hat.

Pinterest
Gwendoline Christie in „Sandman“

Gwendoline Christie: Ihre Transformation von  „Game of Thrones“ zu „Sandman“

Bereits seit 2007 ist Gwendoline Christie im Schauspiel-Business. Eine ihrer ersten Rollen machte sie schlagartig berühmt. Nämlich die der „Brienne von Tarth“ in der beliebten HBO-Serie. Bis zum Schluss 2019 blieb sie dem „Game of Thrones“-Cast erhalten.

Aber auch in Sci-Fi-Produktionen wie „Tribute von Panem“ oder „Star Wars“ war die Schauspielerin zu sehen. Wandlungsfähig wie Gwendoline Christie ist, hat man sie in den aufwendigen Dreharbeiten immer wieder von verschiedenen Seiten gesehen. 

Ein krasser Kontrast zu ihren androgynen Film-Auftritten sind ihre Auftritte auf dem roten Teppich. Im Video oben seht ihr nicht nur, wie Gwendoline Christie 2022 auf der Premiere von „Sandman“ aussah, sondern auch ihre verschiedenen Haar-Styles über die Jahre.

Auch interessant: 

Das Markenzeichen von der 1,90 Meter großen Gwendoline Christie sind die hellblonden, fast weißen, Haare. Mit ihrer Haarlänge ist die Schauspielerin experimentierfreudiger. Diese reicht von langer Wallemähne bis zu kurzem Bob.