• Alexandra Breckenridge spielt „Melinda“ in „Virgin River“
  • Im privaten Leben ist die Schauspielerin glücklich verheiratet
  • Wir stellen euch ihre süße Familie vor

Kürzlich ist die lang ersehnte vierte Staffel der Netflix-Serie „Virgin River“ erschienen. Die Liebesgeschichte von „Melinda“ (Alexandra Breckenridge) und „Jack“ (Martin Henderson) verzaubert weiterhin zahlreiche Fans weltweit.

Auch im wahren Leben hat „Melinda“-Darstellerin Alexandra Breckenridge (40) ihr privates Glück gefunden – aber nicht mit Co-Star Martin Henderson (47).

„Virgin River“-Star Alexandra Breckenridge ist glücklich verheiratet

Alexandra Breckenridge ist seit Sommer 2015 mit Ehemann Casey Hooper verheiratet. Die beiden lernten sich bei einer Afterparty der Grammys kennen, denn auch Casey ist im Showgeschäft tätig. Er ist nicht nur Schauspieler, sondern steht zudem als Gitarrist für Weltstar Katy Perry auf der Bühne. 

Das Paar hat zwei gemeinsame Kinder. Sohn Jack kam 2016 zur Welt, Töchterchen Billie folgte ein Jahr später. Zusammen lebt die Familie etwas außerhalb von Atlanta. „In den ländlichen Gebieten Georgias herrscht ein erstaunliches Gemeinschaftsgefühl, das wir in L.A. vermisst haben“, erklärte Alexandra Breckenridge gegenüber „Atlanta Magazine“.

Auch interessant:

Alexandra Breckenridge ist ganz vernarrt in ihre Familie

Für ihre Kinder sei laut Alexandra Breckenridge ein ruhiger Ort zum Spielen abseits der großen Stadt zum Aufwachsen besser geeignet. Auf ihrem Instagram-Account gibt die Schauspielerin hin und wieder Einblicke in ihr Privatleben und teilt süße Aufnahmen ihrer Familie.

In ihren Ehemann ist die „Virgin River“-Darstellerin auch nach vielen Jahren Beziehung immer noch ganz vernarrt, wie sie 2018 gegenüber „Good Housekeeping“ deutlich machte: „Ich möchte auch sagen, dass mein Mann unglaublich ist – ich bin ein Glückspilz!“ Für Alexandra Breckenridge könnte es sowohl privat als auch beruflich besser nicht laufen.