Nach der Trennung von Chris

„Verzweifle“: Eva Benetatou spricht offen über Job als Single-Mutter

Eva Benetatou ist Single-Mama 

Seit ihrer Trennung von Chris Broy meisterte Eva Benetatou erst ihre Schwangerschaft, dann den Alltag mit ihrem Baby als Single-Mutter. Jetzt erklärt sie, wie schwierig für sie die Zeit als alleinerziehende Mama ist. 

Für Eva Benetatou (29) hat sich die Welt in den vergangenen Monaten auf den Kopf gestellt. Sie erwartete gerade ihr erstes Kind, als sie und ihr Verlobter Chris Broy sich trennten. Danach musste Eva die letzten Züge der Schwangerschaft alleine meistern. Schließlich kam Ende Juni ihr Sohn, der den Namen George Angelos trägt, zur Welt.  

„Manchmal wirklich nicht leicht“: Eva Benetatou bricht in Tränen aus

Die ehemalige „Bachelor“-Kandidatin Eva Benetatou kümmert sich seither als Single-Mama um ihren kleinen Sohn. Unterstützung bekommt sie unter anderem von ihrer Mutter.  

Trotzdem ist die Situation für sie nicht einfach, wie sie im Interview mit RTL erklärt: „Es ist manchmal wirklich nicht leicht“, erzählt sie, während ihr Tränen über die Wangen laufen. „Alleine zu sein, alleinerziehend zu sein, ist für mich schon sehr herausfordernd. Es ist wunderschön, ein Baby zu haben - mein Baby zu haben natürlich - aber es gibt auch die Momente, wo ich schon ein wenig auch verzweifle.“  

Chris habe sie und den kleinen George schon ein paar Male besucht, erklärt sie. Eines bedrückt sie noch an der Trennung von ihrem ehemaligen Verlobten, erzählt sie weiter bei RTL: „Ich habe mit Chris abgeschlossen und das, was eben wehtut, ist, dass man sich nur eine Familie gewünscht hätte.“ 

Trotzdem sei Eva froh, ihren Nachwuchs in den Armen halten zu können und könne von ihrem Söhnchen gar nicht genug bekommen: „Es gibt für mich kein schöneres Gefühl auf dieser Welt, als mein Kind in den Armen zu halten und ihn einfach bei mir zu haben. Ja, ich bin überglücklich.“ Die Strapazen sind es für Eva also wert, wenn sie sich ihren kleinen Sohn ansieht. 

Auch interessant: