• Home
  • Stars
  • Verschwand Daniel Küblböck an der Stelle, an der die Titanic versank?
11. September 2018 - 12:28 Uhr / Sophia Beiter
Sänger sprang von Kreuzfahrtschiff

Verschwand Daniel Küblböck an der Stelle, an der die Titanic versank?

Daniel Küblböck wird weiterhin vermisst

Ex-DSDS-Star Daniel Küblböck gilt seit Sonntag als vermisst. Der Sänger soll von einem Kreuzfahrtschiff gesprungen sein. Nun kam ans Licht, dass an derselben Stelle, an der Daniel von Bord gesprungen sein soll, vor 106 Jahren die Titanic untergegangen ist. 

Seit Sonntag wurde intensiv nach Sänger Daniel Küblböck (33) gesucht. Der Ex-DSDS-Star soll bei einer Kreuzfahrt von Hamburg nach New York vom Schiff gesprungen sein. Mittlerweile wurde die Suche eingestellt und Promis zeigen sich schockiert angesichts Daniels Tun. Zuletzt meldete sich Dieter Bohlen zu Daniel Küblböck zu Wort.

Daniel Küblböck ging während der Fahrt von Hamburg nach New York über Bord

Warum Daniel von Bord eines Kreuzfahrtschiffs gesprungen sein soll, ist noch nicht geklärt. Doch nun wurde ein schreckliches Detail zu dem traurigen Ereignis bekannt. Der Sänger soll nämlich angeblich genau an der Stelle ins Wasser gesprungen sein, an der im Jahr 1912 die Titanic an einem Eisberg zerschellte und unterging. Im Video erfahrt ihr mehr zu dem rätselhaften Zusammenhang.

Hier bekommen Sie umgehend Hilfe

Wenn Sie selbst depressiv sind, oder Selbstmord-Gedanken haben, kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de).

Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.