• Bei Verona Pooths Familie wurde an Heiligabend eingebrochen
  • Es wurden viele bedeutsame Gegenstände aus dem Haus entwendet
  • Verona Pooth will nun Beweismaterial veröffentlichen

Heiligabend wurde für Verona Pooth (53) und ihre Familie zum Albtraum. In ihrer Villa nahe Düsseldorf wurde eingebrochen, während sie bei den Schwiegereltern feierten. Die Diebe verwüsteten die Villa und klauten dabei jede Menge Schmuck und andere Wertgegenstände im sechsstelligen Bereich.

Auch bedeutsame Gegenstände mit emotionalem Wert wurden entwendet. „Viele Sachen sind dabei, die mir viel bedeutet haben, die kann ich so auch nicht mit Geld ersetzen“, so Verona auf Instagram. Verona Pooth meldete sich nach dem Weihnachtsfest selbst via Instagram bei ihren Fans und versucht nun, die Diebe zu fassen.

Verona Pooth möchte die Diebe mit Unterstützung schnappen

Trotz Alarmanlage konnten die Diebe in das Anwesen der Pooths eindringen. Sie hätten „geschickt“ alle Sicherheitsvorkehrungen umgehen können, so Verona. Sie erklärt ihren Followern, sie sei „mit den Nerven am Ende“. Außerdem nutzt sie Social Media, um die Einbrecher zu schnappen. Die heiße deutsche Promidame bittet um Hinweise, falls jemand etwas gesehen hat oder etwas weiß.

Auch interessant:

Außerdem möchte sie noch Material der Überwachungskamera teilen, das die Diebe zeigt. „Wenn ihr Hinweise habt vielleicht, dass ihr irgendwie weiterhelfen könnt, die Täter zu fassen, dann bitte ich euch, die Polizei in Meerbusch zu kontaktieren.“ Veronas Mann Franjo (52) kümmert sich bereits seit den Feiertagen darum, die Alarmanlage aufzubessern.

Erst einen Tag vor Heiligabend soll der jüngste Sohn der Pooths, Rocco, die Täter gesehen haben. Der Zehnjährige und ein Freund hätten die Diebe bereits bei einem anderen Einbruch gestört, weshalb sie dann geflüchtet seien. So könnte Rocco ebenfalls dabei helfen, die Täter zu fassen. Mithilfe verbesserter Schutzmaßnahmen und der Polizei versucht die Familie, sich nun nicht mehr in ihrem Haus so fremd zu fühlen wie die letzten Tage. Sicherheit gibt ihnen da aber wahrscheinlich nur eine Festnahme der Diebe.