• Vanessa Mai hat vor ihrer Karriere verschiedene Ausbildungen begonnen
  • Mit ihrer Entscheidung war sie damals nicht zufrieden
  • Sie wurde sogar einmal gefeuert

Vanessa Mai (30) ist eine der erfolgreichsten Schlagersängerinnen in Deutschland. Mit ihren Hits erobert sie regelmäßig die Charts und sorgt immer wieder für Ohrwürmer, die einem einfach nicht aus dem Kopf gehen wollen. Doch wie sah es bei Vanessa Mai vor ihrer großen Karriere aus?

Vanessa Mai: Ihre Eltern wollten, dass sie Geld verdient

Welche Jobs Vanessa Mai vor ihrer Musikkarriere hatte, erzählte sie im Podcast „Alle Wege führen nach Ruhm“ von Paul Ripke (41). Ihre schulische Laufbahn endete nach ihrem Realschulabschluss: „Ich habe tatsächlich erst die Hauptschule gemacht, bin dann auf die Realschule, bzw. Werkrealschule. Danach hätte ich aufs Wirtschaftsgymnasium gehen können, aber meine Eltern haben gesagt: Nein, komm, verdien' mal Geld!“ 

Danach trat Vanessa eine Ausbildung zur Steuerfachangestellten an, die sie nach kurzer Zeit wieder abgebrochen hat. „Nach drei Monaten habe ich gedacht: 'Vergiss es, das geht gar nicht'“, erinnert sie sich. 

Auch interessant:

Vanessa Mai: Ihr wurde der Job gekündigt

Vanessa Mai begann eine Ausbildung zur Kauffrau für Marketing-Kommunikation. Hier wurde die Sängerin jedoch noch in der Probezeit gefeuert: „Leider bin ich aus der Probezeit geflogen. Was der Grund dafür war, verraten wir euch oben in unserem Video.

Heute könne sich aber alle Fans von Vanessa Mai freuen, dass sie ihre Leidenschaft für die Musik entdeckt hat. 2013 gelang Vanessa mit der Band Wolkenfrei der Durchbruch, mittlerweile ist sie auch als Solo-Künstlerin sehr erfolgreich und zählt zu den heißesten Schlagersängerinnen Deutschlands.