Colton Underwood

US-„Bachelor“ outet sich als schwul

Der US-„Bachelor“ Colton Underwood

Das gab es noch nie: Colton Underwood wurde in den USA als „Der Bachelor“ bekannt, jetzt outet er sich als schwul. In einem Interview spricht er nun ganz offen über seine Sexualität.

Colton Underwood (29), einer der beliebtesten Rosenkavaliere in der Geschichte des US-„Bachelors“, hat sich als schwul geoutet. Der NFL-Star war zum ersten Mal in der US-Version von der „Bachelorette“ zu sehen, bevor er 2019 selbst zum „Bachelor“ wurde.

Underwoods Staffel war sehr beliebt und er dafür bekannt, offen über seine Jungfräulichkeit zu sprechen. Cassie Randolph (25) gewann damals sein Herz.

US-„Bachelor“ Colton Underwood outet sich als schwul

Jetzt hat Colton Underwood mit „Good Morning America“ über seine Sexualität gesprochen und gehört damit zu den Stars, die sich geoutet haben: „Ich bin lange vor mir selbst weggelaufen. Ich habe mich lange gehasst. Und ich bin schwul. Und ich habe mich Anfang dieses Jahres damit abgefunden und es verarbeitetׅ.“

Der 29-Jährige fügte hinzu, dass „der nächste Schritt“ darin bestehe, die Menschen über seine Wahrheit zu informieren. Er sagte, er sei „emotional, aber auf eine gute und glückliche Weise“. Mehr dazu und warum die Pandemie Colton Underwood sogar bei seinem Coming-out geholfen hat, erfahrt ihr im Video.