Permanenter Druck

„Überfordert“: Anna Heiser spricht ehrlich über das Muttersein

Anna Heiser spricht ehrlich über das Mutter-Sein 

Seit Januar 2021 ist Anna Heiser Mutter ihres Sohnes Leon. Der Kleine ist der ganze Stolz von Anna und Papa Gerald. Doch das Leben als Mutter bringt viel Verantwortung und Arbeit mit sich. In ihrer Instagram-Story spricht sie ganz offen darüber, dass ihr die Elternschaft ganz schön viel abverlangt.

  • Anna Heiser teilt ehrlich Details aus ihrem Leben
  • Die Ex-„Bauer sucht Frau“-Kandidatin wird deutlich, was ihr Muttersein betrifft
  • Sie erklärt, manchmal einfach überfordert zu sein

Ich habe beschlossen, etwas auszusprechen, was in der perfekten Instagram-Welt nicht aussprechbar ist“, beginnt „Bauer sucht Frau“-Star Anna Heiser (31) ihre ehrliche Ansprache über das Muttersein. Bereits in der Vergangenheit wendete sie sich mit wichtigen Themen an ihre Fans.

Ihren kleinen Sohn, den sie auf ihrer Instagram-Seite nicht zeigt, liebt sie natürlich, aber die Rolle der Mutter überfordert sie auch.

Anna Heiser liebt ihren Sohn abgöttisch, aber sie ist manchmal in der Mutterrolle überfordert

Ich liebe es, Mutter zu sein und ich bin unendlich dankbar für Leon. Ich liebe ihn abgöttisch, aber manchmal bin ich in meiner Rolle einfach überfordert.“ Sie stehe permanent unter Druck und sei dazu auch noch immer sehr müde - bei einem Kleinkind in Leons Alter mehr als verständlich.

Auch die vielen Aussagen, was ihr Kind denn bereits in diesem Alter können müsse, setzen ihr zu. „Ich kann es mir einfach nicht mehr anhören, vor allem wenn ich sowieso schon sauer auf mich selbst bin, dass ich gerade das nicht so ertrage wie ich es gerne hätte.“ Sie bringt es folgendermaßen auf den Punkt: „Ich habe das Gefühl, dass sobald man schwanger wird, wird man eh immer alles falsch machen.“

Am Schlimmsten seien aber ihre eigenen Schuldgefühle, „dass ich meinem Sohn nicht so gerecht sein kann, wie ich es möchte. [...] Ich glaube, ich brauche einfach nur eine kurze Auszeit, einen Tag nur für mich alleine.

Doch warum hat sich Anna Heiser entschieden, so offen über ihre Gefühle zu sprechen? Während andere Menschen in den sozialen Netzwerken ihr Leben eher besser darstellen als sie es empfinden, möchte Anna ihren Followern die Wahrheit zeigen.

Ich will nicht in einer Scheinwelt leben“, erklärt sie. Am Ende stellt sie klar: „Meine Überforderung hat nichts damit zu tun, dass ich meine Familie nicht lieben würde oder was auch immer, das ist einfach nur meine Kraft, die mir fehlt.“

Auch interessant: