• Travis Barker befindet sich im Krankenhaus
  • Er leidet an einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse
  • Nun meldet er sich selbst via Instagram zu Wort

Nach langem Bangen bekommen Fans des Musikers endlich Neuigkeiten von Travis Barker selbst. Die Sorge um den Blink-182-Drummer war gewaltig, nachdem er vor einigen Tagen ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Seine Ehefrau Kourtney Kardashian weicht nach wie vor nicht von Travis' Seite, während er im Cedars-Sinai Medical Center in Los Angeles behandelt wird. Laut „TMZ“ leidet Travis an einer akuten Entzündung der Bauchspeicheldrüse, die durch eine kürzlich erfolgte Darmspiegelung ausgelöst wurde.

Das sagt Travis Barker selbst über seinen Gesundheitszustand

Nun veröffentlicht der Rocker ein Gesundheits-Update in seiner Instagram-Story. Darin geht er auch näher auf seine Diagnose ein und bestätigt die aktuellen Berichte.

„Ich ging am Montag zur Endoskopie und fühlte mich großartig. Aber nach dem Abendessen bekam ich schreckliche Schmerzen und bin seitdem im Krankenhaus“, erzählt er darin.

„Bei der Endoskopie wurde mir direkt an einer sehr sensiblen Stelle ein sehr kleiner Polyp entfernt, was meist durch Spezialisten erfolgt, und dabei wurde leider ein kritischer Drainageausgang der Bauchspeicheldrüse beschädigt. Daraus resultierte eine schwere und lebensbedrohliche Pankreatitis. Ich bin so sehr dankbar, dass es mir durch die intensive Behandlung aktuell viel besser geht“, führt der Drummer fort.

Auch interessant:

Kourtney Kardashian meldet sich ebenfalls zu Wort

Auch seine Frau Kourtney Kardashian meldete sich auf Instagram bei den Fans. Es sei eine „beängstigende und emotionale Woche“ gewesen, schrieb die Reality-TV-Darstellerin.

„Unsere Gesundheit ist alles und manchmal betrachten wir sie als selbstverständlich. Wie schnell sich das ändern kann. Travis und ich gingen zusammen zu einer routinemäßigen Endoskopie und am Ende hatte er eine schwere, lebensbedrohliche Pankreatitis“, so Kourtney Kardashian.

(Quelle: BANG Showbiz)