• Home
  • Stars
  • „The Breakfast Club“: Das macht Emilio Estevez heute

„The Breakfast Club“: Das macht Emilio Estevez heute

Emilio Estevez auf dem roten Teppich
23. Mai 2020 - 15:24 Uhr / Valerie Messner

Emilio Estevez ist der älteste und vielleicht attraktivste Bruder der Sheen-Familie. Wir kennen ihn aus „The Breakfast Club“. Nach seiner Zeit als Mitglied des „Brat Packs“ hat er eine unglaubliche Karriere hingelegt. Was macht er heute?

„The Breakfast Club“ aus dem Jahre 1985 war einer der beliebtesten Teenie-Filme seiner Zeit. Ein richtiger Meilenstein der Filmgeschichte, doch: Was machen die „The Breakfast Club“-Darsteller heute? 

Emilio Estevez geboren in die Sheen-Dynastie

Emilio Estevez (58) wurde am 12. Mai 1962 als Sohn des berühmten Hollywood Schauspieler Martin Sheen (79) in der Bronx geboren. Die gesamte Familie Sheen/ Estevez ist in der Hollywood-Branche aktiv. Estevez lehnte, im Gegensatz zu seinem Bruder Charlie Sheen (54), den Künstlernamen „Sheen“ seines Vaters ab. Gegenüber dem „People“-Magazin sagte er dazu, er wolle nicht als Martin Sheens Sohn ins Geschäft einsteigen. Er wollte sich seinen Erfolg selbst verdienen.

Emilio Estevez hatte nur einmal einen Job angenommen, der ihm von seinem berühmten Vater vermittelt wurde: Ein Part in Burt Reynolds' (†82) „Dinner Theater Show“. Danach erarbeitete er sich selbst seinen Erfolg. Das war nicht schwer, da er schon immer ein Talent für Schauspielerei hatte.

Emilio Estevez und der „Brat Pack“

Estevez ist eines der wichtigsten Mitglieder der „Brat Packs“, einer Schauspieler-Generation der achtziger Jahre, die primär in Cliquen-Filmen auftrat. Aus dieser Zeit ebenfalls bekannt sind: Rob Lowe (56), Andrew McCarthy (57), Demi Moore (57), Judd Nelson (60), Molly Ringwald (52), Anthony Michael Hall (52) und Ally Sheedy (57).

In „The Breakfast Club“ spielte Emilio Estevet den Athleten „Andrew Clark“.

„The Breakfast Club“-Darsteller

Charlie Sheen und Emilio Estevez

Emilio Estevez schrieb im Laufe seiner Karriere auch einige Roman-Adaptionen in beeindruckende Drehbücher um. Beispielsweise der Film „That Was Then, This Is Now“.

Für die neunziger-Jahre-Komödie „Men At Work“ schrieb er nicht nur das Drehbuch und führte Regie, er spielte an der Seite seines Bruders Charlie Sheen eine Hauptrolle.

Im Film „Men At Work“ spielen Charlie Sheen und Emilio Estevez mit

Emilio ist kein einseitiger Schauspieler. Er spielte diverse Rollen, egal ob albern, romantisch oder dramatisch. Dabei konnte er die Kritiker von sich überzeugen.

Der dauerhaft engagierte Estevez führte bei unzähligen Serien-Episoden wie „Cold Case“, „The Guardian“, „CSI: NY“ und „Numb3rs“ Regie. Er investierte fast ein ganzes Jahrzehnt darauf, seinen Film „Bobby“ über die Ermordung von Robert Kennedy zu perfektionieren. Honoriert wurde diese Arbeit mit einer sechsminütigen Standing Ovation bei den Filmfestspielen von Venedig.

Emilio Estevez heute

Bis heute führt er ein sehr zurückgezogenes Privatleben. Er war nie ein Fan davon, dieses zur Schau zu stellen, wie einige seiner berühmten Familienmitglieder.

2018 schrieb er das Drehbuch und führte er Regie bei dem Film „The Public“. Ein Drama, welches von einer Gruppe von Obdachlosen handelt, die in einer öffentlichen Bibliothek Zuflucht suchen und eine Auseinandersetzung mit den örtlichen Behörden verursachen.

 

Emilio Estevez ist ein talentierter Schauspieler, Autor und Regisseur. Trotzdem wird er seinen „Brat Pack“-Status auch heute nicht wirklich los. Kürzlich sagte er in einem Interview mit dem „Guardian“: „Dieser [Begriff] wird auf meinem Grabstein stehen“.

Heute ist er Vater von zwei Kindern und auch schon Großvater.