• Home
  • Stars
  • Süß: So sah Angelina Jolie als Teenie bei den Oscars 1988 aus

Süß: So sah Angelina Jolie als Teenie bei den Oscars 1988 aus

Angelina Jolie besuchte zusammen mit ihrem Papa Jon Voight und Bruder James 1988 die Oscars

Angelina Jolie ist in jeder Hinsicht eine Traumfrau: Sie ist eine erfolgreiche Schauspielerin, sieht umwerfend aus und kümmert sich noch dazu rührend um ihre sechs Kinder. Als Teenager war Angelina zwar noch nicht so erfolgreich, dafür aber zuckersüß!

Heute gehört sie zur Riege der Top-Schauspielerinnen Hollywoods, im Jahr 1988 war sie ein süßer 13-jähriger Teenager, der mit Papa Jon Voight (79) und Bruder James Haven (44) etwas verloren für die Fotografen posierte: Angelina Jolie (42).

Angelina Jolie mit Papa Jon Voight auf der Oscar-Verleihung

In ihrem schwarzen Kleid mit Schleifen-Ausschnitt und Puffärmeln, ohne Make-up und mit glatten, offenen Haaren wirkt sie fast wie das Mädchen von nebenan, das auf seinen ersten Schulball geht.

Angelina Jolie, Jon Voight, James Haven bei den Oscars 1988

Angelina Jolie, Jon Voight, James Haven bei den Oscars 1988

Allerdings besuchte die Schauspielerin damals keinen Schulball, sondern die Oscar-Verleihung im Jahr 1988. Als Tochter eines Schauspieler-Paares stand Angelina schon früh in der Öffentlichkeit – und nutzte diesen Vorteil.

Jetzt hat Angelina Jolie selbst einen Oscar

Trotzdem hätte damals wohl keiner gedacht, dass sie eines Tages ihren Vater und Oscar-Preisträger Jon Voight an Erfolg übertreffen und rund zwölf Jahre später ihren eigenen Oscar als Beste Nebendarstellerin in „Durchgeknallt“ in den Händen halten wird.

Angelina Jolie bekam einen Oscar für ihre Rolle in Durchgeknallt

Angelina Jolie

Als „Lara Croft“ in „Lara Croft: Tomb Raider“ gelang ihr 2001 der internationale Durchbruch als Schauspielerin und im Jahr 2004 wurde das süße Mädchen von damals zur „Sexiest Woman Alive“ gekürt.