• Home
  • Stars
  • Stefan Mross: Statement zum Karriere-Aus
7. Februar 2017 - 11:55 Uhr / Sofia Schulz
Sein Facebook-Account wurde gehackt

Stefan Mross: Statement zum Karriere-Aus

Stefan Mross wurde Opfer eines Hacker-Angriffs Immer wieder sonntags Moderator Falschmeldung Fake Karriere-Aus Karriereende Management Richtigstellung Facebook

Stefan Mross wurde Opfer eines Hacker-Angriffs

Er wurde mit 13 entdeckt und entwickelte sich zum bekanntesten volkstümlichen Musiker Deutschlands: Stefan Mross! Am vergangenen Freitag waren viele Fans extrem schockiert, als der erfolgreiche Moderator via Facebook sein Karriere-Aus bekanntgab. Jetzt meldete sich sein Management - und beruhigte die Fans.

Auch er war vor einem Hacker-Angriff nicht sicher: Vor Kurzem tummelte sich ein Eindringling auf Stefan Mross' (41) Facebook-Seite und verbreitete große Unruhe unter seinen Fans. In einem kurzen Statement via Facebook verkündete Stefan am 3. Februar sein angebliches Karriere-Aus im Jahr 2018.

Stefan Mross: Sein Management klärt auf

Genauso kurz und bündig wie der Hacker-Post meldete sich gestern Stefans Management zu Wort: „Liebe Fans, [...] Stefans Account wurde kurzzeitig gehackt. Die Meldung zum angeblichen Karriereende war selbstverständlich ein Fake.“

Diese Meldung ließ die Fans und Follower des „Immer wieder sonntags“-Moderators endlich aufatmen. Mit „Ich hab's mir gleich gedacht, so eine schöne Sendung wie ‚Immer wieder sonntags‘ darf nicht enden!“, und „Ich bin so froh, dass es nur ein Fake war. ‚Immer wieder sonntags‘ und die Musikwelt ohne Dich, lieber Stefan, das geht nicht!, bezeugten die Fans ihre Freude über die Richtigstellung.

Gut, dass uns der beliebte Musiker und Moderator noch eine Weile erhalten bleibt!