• Home
  • Stars
  • Stars, die von ihren biologischen Eltern verlassen wurden

Stars, die von ihren biologischen Eltern verlassen wurden

Marilyn Monroe
2. Oktober 2019 - 06:31 Uhr / Franziska Heidenreiter

Jamie Foxx, Marilyn Monroe und Co. stehen auf der Beliebtheitsskala weit oben. Viele würden sich wünschen, mit einem Hollywoodstar befreundet zu sein. Doch auch wenn sie von Millionen geliebt werden, gibt es Stars, die von ihren eigenen Eltern verlassen wurden. 

Macaulay Culkin ist einer der Kinderstars, die tragischerweise abgestürzt sind. Er macht nach seinem plötzlichen Weltruhm eine Zeit lang fast ausschließlich Negativ-Schlagzeilen. Was kaum jemand weiß: Als Teenager wurde er von einem Elternteil verlassen.

Macaulay Culkin
Macaulay Culkin

Als Kind befand sich Macaulay Culkin nicht nur plötzlich in den Augen den Öffentlichkeit, sondern auch mitten im Rosenkrieg seiner Eltern. Die Beziehung zu seinem Vater ging komplett in die Brüche, nachdem er sich mit 14 selbst für mündig erklärte.

Stars, die von ihren biologischen Eltern verlassen wurden

Steve Jobs ist der Sohn des aus Syrien stammenden Abdulfattah Jandali und der Amerikanerin Carole Schieble. Weil Schiebles Vater ihr die Hochzeit mit einem Syrer verboten hatte, gab sie den kleinen Steve zur Adoption frei – aber nur unter der Bedingung, dass er ein College besuchen wird, wenn er älter ist.

Schieble und Jandali fanden später wieder zueinander und bekamen ein weiteres Kind, Steve Jobs' biologische Schwester. Der Apple-Mitgründer lernte seine biologischen Eltern erst Jahre später kennen.

Noch komplizierter ist die Beziehung zwischen Jamie Foxx und seinen leiblichen Eltern. Der Hollywood-Star wuchs bei den Pflegeeltern seiner Mutter auf, zu der er mittlerweile guten Kontakt hat. Zu seinem biologischen Vater hat der Schauspieler und Musiker aber bisher keine Beziehung aufgebaut, obwohl er sich darum bemüht und er immer wieder betont, dass alle Türen offen stehen.

Auch Marilyn Monroe hatte keine einfache Kindheit. Nachdem ihre Mutter Gladys Pearl Baker zunächst versuchte, für sie zu sorgen, gab sie die kleine Marylin, deren eigentlicher Name Norma ist, an Pflege-Eltern ab.

Marilyn Monroe im Jahr 1954

Auch der zweite Anlauf, Norma eine fürsorgliche Mutter zu sein, scheiterte. Und so landete das Kind in einem Waisenhaus. Gladys Pearl Baker wurde unterdessen wegen paranoider Schizophrenie eingewiesen. Bis zu ihrem Tod hat sich Marilyn Monroe um ihre kranke Mutter gekümmert – die dann auch eine große Summe an Geld erbte.