• Home
  • Stars
  • Stars, die ihre Rollen im Nachhinein gehasst haben
30. Juni 2018 - 18:55 Uhr / Tina Männling
George Clooney & Co.

Stars, die ihre Rollen im Nachhinein gehasst haben

George Clooney spielte im Jahr 1997 den "Batman"

Es gibt Rollen, die einen Schauspieler in der Karriere und im Leben weiterbringen. Und dann gibt es Rollen, die er am liebsten schnell wieder vergessen würde. Geld hin oder her, über diese Rollen waren Stars im Nachhinein überhaupt nicht mehr dankbar. 

Es gibt unglaublich viele „Batman“-Verfilmungen, die alle extrem unterschiedlich sind. Zu den schlechtesten gehört allerdings „Batman & Robin“ aus dem Jahre 1997 mit George Clooney (57) in der Hauptrolle des Superhelden. Der Film floppte und selbst der sonst so souveräne Hollywood-Star hat nur noch schlechte Worte für seine Performance übrig. 

Allerdings hat das George Clooneys Beliebtheit keinen Abbruch getan. Heute ist George einer der gefragtesten Schauspieler und einer der heißesten Hollywoodstars jenseits der 45. Welche anderen Stars sich wünschen, dass sie ihre Rollen nie angenommen hätten, erfahrt ihr im Video!