• Home
  • Stars
  • Sophia Vegas: Wie gefährlich ist eine Schwangerschaft nach ihrer Rippen-OP
21. August 2018 - 13:02 Uhr / Franziska Heidenreiter
Einschätzung eines Experten

Sophia Vegas: Wie gefährlich ist eine Schwangerschaft nach ihrer Rippen-OP

Sophia Vegas: Promi Big Brother

Sophia Vegas im April 2018 in Los Angeles

Mit ihrer Schwangerschaft sorgte Sophia Vegas für die Mega-Überraschung bei „Promi Big Brother“. Viele Zuschauer fragen sich beim Anblick von Sophias Wespentaille aber, ob die Entfernung von vier Rippen im letzten Jahr für sie oder das Baby gefährlich werden kann. Wir haben einen Experten gefragt.

Sophia Vegas (30) erwartet ihr erstes Kind. Der Vater des Ungeborenen ist womöglich der Amerikaner Daniel Charlier, mit dem Sophia Vegas seit einiger Zeit zusammen sein soll

Neben der Vaterschaftsfrage beschäftigt die Fans jedoch noch etwas anderes. Denn obwohl Sophia inzwischen die Nase voll von Operationen haben soll, sind einige Schönheits-OPs unumkehrbar. So auch die Entfernung von vier gesunden Rippen im letzten Jahr. Kann dies bei einer Schwangerschaft zu einem Problem werden?

Sophia Vegas: Berechtigte Sorge um sie und ihr Kind?

Der bekannte Schönheitschirurg Dr. med. Afschin Fatemi gibt uns dazu seine Einschätzung ab. Er hat bereits einige Eingriffe bei Prominenten durchgeführt und war zuletzt auch bei den Oscars vor Ort, um dort noch ein paar Last-Minute-Behandlungen durchzuführen. Zu den Risiken bei einer Rippenentfernung sagt er Folgendes:

„Rippenentfernung selbst ist als sehr problematisch einzustufen, weil zum einen die Schutzfunktion für Leber und Lunge eingeschränkt ist aber auch der Stützapparat für die Körperhaltung und -stabilität selbst in seiner Eigenschaft reduziert wird. Zwar kann man sich an die neuen Stabilitätsverhältnisse gewöhnen, sich umtrainieren. Während einer Schwangerschaft kann das aber wieder zu einem neuen Problem werden.“

Es wird sich zeigen, ob es bei Sophia in den nächsten Monaten noch zu Komplikationen kommen wird. Den Babybauch sieht man noch nicht, obwohl sie schon im vierten Monat sein soll. Das im Bauch heranwachsende Baby habe allerdings laut Dr. med. Afschin Fatemi kein Problem mit den entfernten Rippen.