• Home
  • Stars
  • Sophia Thomalla verteidigt ihren Ex Till Lindemann
22. Oktober 2018 - 10:48 Uhr / Lara Graff
3 Jahre nach dem Liebes-Aus

Sophia Thomalla verteidigt ihren Ex Till Lindemann

Sophia Thomalla Till Lindemann

Sophia Thomalla verteidigt ihren Ex Till Lindemann

Von 2011 bis 2015 waren Sophia Thomalla und Till Lindemann ein Paar und auch nach der Trennung hält Sophia zu ihm. Nachdem ein Café in einem Haus des Rammstein-Sängers geschlossen wurde, wurde er öffentlich angegriffen. Doch nun verteidigt Sophia Thomalla ihren Ex. 

Eigentlich schweben Sophia Thomalla (29) und Gavin Rossdale (50) auf Wolke sieben. Doch bevor der Bush-Sänger in ihr Leben trat, gehörte Sophias Herz einem anderen: Rammstein-Sänger Till Lindemann (55).

Jetzt spricht Sophia Thomalla endlich über ihr Verhältnis zu Musiker Till Lindemann

Die Beziehung liegt zwar schon drei Jahre zurück, doch auch heute scheinen Till und Sophia sich noch gut zu verstehen. 2017 besuchte das Ex-Paar einen Weihnachtsmarkt. Da ist es nicht verwunderlich, dass Sophia ihrem Ex in einer öffentlichen Debatte nun zur Seite steht.

Nach Caféschließung: Sophia Thomalla verteidigt Till Lindemann

Der Grund: Das Kult-Café Niesen in Berlin muss schließen. Es befindet sich in einem Gebäude in Berlin, das Till Lindemann gehört. Laut der Niesen-Betreiberin soll eine Mieterhöhung der Grund für das Aus des Cafés sein, wie der „Berliner Kurier“ berichtet. Doch Till Lindemanns Ex-Freundin Sophia Thomalla sieht das ganz anders.

„Das Café war in einem so desolaten Zustand, dass die Mäuse sogar angekrochen kamen. Dank mangelnder Hygiene war zum Schluss sogar das ganze Haus befallen“, schreibt Sophia Thomalla in einem Post auf Instagram. „Unter anderem liegt der Betrag weit unter der ortsüblichen Miete. Madame Besitzerin hatte eher das Bedürfnis, Till in einem schlechten Licht erscheinen zu lassen“, so die 29-Jährige weiter.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Also wenn mir der Arsch platzt, dann aber richtig. Seit Jahren betteln wir, dass die Toiletten gemacht werden sollen. Nix. Das Café war in einem SO desolaten Zustand, dass die Mäuse sogar angekrochen kamen. Dank mangelnder Hygiene war zum Schluss sogar das ganze Haus befallen. WIDERLICH. Unter anderem liegt der Betrag weit UNTER der ortsüblichen Miete. Till hat über die Jahre hinweg immer wieder versucht, sich mit ihr zu einigen, ihr Angebote gemacht, die sie ausgeschlagen hat. Madame Besitzerin hatte eher das Bedürfnis, Till in einem schlechten Licht erscheinen zu lassen. Zettel wurden verteilt, im Internet wurde gedroht. Unfreundlich über die Monate hinweg. Schließlich hat man die Reißleine gezogen, damit man sich diesem Mist nicht mehr aussetzen muss. Von der fetten Abfindung, die die Besitzerin dann zum Schluss noch haben wollte, will ich erst gar nicht anfangen. Ps: Und so gut war der Kaffee dann auch wieder nicht... Grusel Café statt Kult-Café! #whoeverfuckswithTillfuckswithme

Ein Beitrag geteilt von S O P H I A T H O M A L L A (@sophiathomalla) am

Wie die „Bild“ weiterhin berichtet, wurde das Café wegen mangelnder Hygiene vom Ordnungsamt geschlossen. Im Punkto Sauberkeit und Mieterhöhung steht also nun Aussage gegen Aussage. Aber zumindest Till Lindemanns Ex-Freundin Sophia Thomalla bezog klare Stellung.