Existenzängste

„Sommerhaus“-Caro und Andreas Robens: „Der ganze Gewinn ist also komplett weg“

Andreas und Caro Robens

Die „Sommerhaus der Stars“-Gewinner Andreas und Caro Robens plagen Existenzängste. Ihre Gewinnsumme von 50.000 Euro ist bereits ausgegeben, um laufende Kosten zu decken.

Viele Branchen leiden enorm unter den Auswirkungen der aktuellen Corona-Pandemie. Davor sind auch die „Sommerhaus“-Gewinner Caro und Andreas Robens nicht gefeit. Die beiden besitzen Fitness-Studios auf Mallorca – diese sind wegen des anhaltenden Lockdowns dicht.

„Sommerhaus“-Caro und Andreas Robens: Der ganze Gewinn schon wieder futsch

Mit ihrer Siegesprämie vom „Sommerhaus der Stars“, 50.000 Euro, wollten Caro und Andreas Robens eigentlich Urlaub machen, wie sie gegenüber der „Bild“ erzählen. Außerdem hätten sie in ihre Fitness-Studios investiert – in der Hoffnung, es würde keinen neuen Lockdown geben. Mittlerweile sind die Reserven so gut wie aufgebraucht, das Ehepaar plagt Existenzängste.

„Der ganze Gewinn ist also komplett weg. Das Problem sind weniger die nicht vorhandenen Einnahmen, als vielmehr die extrem hohen laufenden Kosten. Jeder Monat kostet uns mindestens 7.000 Euro“, so Caro Robens im Interview mit der „Bild“. Wie sich das Paar derzeit über Wasser hält und wie das noch gutgehen kann, erfahrt ihr im Video.