• Sophie Turner ist eine talentierte Schauspielerin
  • Das bewies sie in „Game of Thrones“ der ganzen Welt
  • Ein Ereignis soll sie zu einer „besseren Schauspielerin“ gemacht haben 

Eigentlich hat sie es „Game of Thrones“ schon allen bewiesen: Sophie Turner (26) ist eine Hammer-Schauspielerin. Doch sie glaubt, dass sie durch einen ganz bestimmten Wendepunkt in ihrem Leben zu einer noch „besseren Schauspielerin“ geworden ist. 

Im Juli 2020 brachte Sophie Turner ihre Tochter Willa zur Welt. Die GoT-Darstellerin meint, dass ihr dieses Ereignis zu besseren schauspielerischen Fähigkeiten verhalf, wie sie „UnWrapped“-Podcast von WrapWomen erzählt. 

Das machte Sophie Turner zu einer „besseren Schauspielerin“

Das Muttersein machte Sophie Turner „viel emotionaler“. „Das Konzept der Familie hat mich zu einem sehr viel emotionaleren Menschen gemacht. Das Einfühlungsvermögen ist größer geworden; die Gefühle für die Familie sind einfach überschwänglich. Es hat mich zu einer besseren Schauspielerin gemacht, weil ich eine Mutter geworden bin“, so die Schauspielerin gegenüber WrapWomen.

Pinterest

Sophie Turner, die seit 2019 mit dem ehemaligen Disney-Star Joe Jonas (32) verheiratet ist und mit ihm nun Baby Nummer 2 erwartet, fügt im Podcast hinzu: „Der einzige Weg, ein wirklich brillanter Schauspieler zu werden, besteht darin, so viel wie möglich vom Leben zu erfahren und diese Erfahrungen einzubringen, und so ist dies nur ein weiterer kleiner Teil des Lebens, den ich erlebe, den ich einbringen kann und der hoffentlich auf die eine oder andere Weise meiner Darstellung hilft.“

Auch interessant: 

(Quelle: BANG Showbiz)