• Home
  • Stars
  • So verbrachte Avicii seine letzten Tage
2. Mai 2018 - 09:48 Uhr / Sophia Beiter
Bei Freunden im Oman

So verbrachte Avicii seine letzten Tage

Aviciis letzte Tage im Oman

Aviciis letzte Tage im Oman

Am 20. April 2018 verstarb Star-DJ Avicii völlig unerwartet im Alter von nur 28 Jahren. Der Tod des „Wake Me Up“-DJs überraschte sein Umfeld sehr. Denn seine letzten Tage verbrachte Avicii scheinbar glücklich und relativ entspannt im Oman. 

Fans trauern um Star-DJ Avicii (†28). Der begabte DJ starb am 20. April im Oman. Bei Aviciis Autopsie konnte Fremdverschulden sofort ausgeschlossen werden. Wenig später veröffentlichte seine Familie ein rührendes Statement. Die Todesursache wurde allerdings immer noch nicht endgültig bestätigt. 

Für sein näheres Umfeld kam die Nachricht vom Tod Aviciis sehr plötzlich. Denn eigentlich hatte Avicii eine Zeit relativer Entspannung hinter sich. Am 8. April reiste der Star-DJ nach einer intensiven Zeit im Tonstudio in den Oman, um dort Freunde innerhalb der Königsfamilie zu besuchen.

Aviciis Familie veröffentlicht offenen Brief

Aviciis Familie veröffentlicht offenen Brief

Avicii: Er konnte nicht aufhören, zu arbeiten

Völlig ausspannen konnte Avicii allerdings nicht. Er war zu gefesselt von seinem neuen Projekt und hielt schon einen Tag nach seiner Ankunft ein Konferenztelefonat mit seinem Management, um über eventuelle neue Gastkünstler zu sprechen, wie „Rolling Stone“ berichtet.

Auch in den nächsten Tagen verkehrte Avicii mit seinem Management über E-Mail - allerdings in positiver und motivierter Stimmung.

So verbrachte Avicii seine letzten Tage im Oman

Avicii schien gut gelaunt und hatte auch Spaß während seiner Zeit im Oman. Er posierte mit Fans für Fotos und verbrachte Zeit mit Freunden. Der Star-DJ ging Kite-Surfen und Segeln.

Mittlerweile wurden weitere Details zum tragischen Ableben des unvergesslichen DJs bekannt und auch sein Ex-Manager meldete sich zu Wort. Das zweite Statement seiner Familie deutet einen Selbstmord an.