• Home
  • Stars
  • So sieht „Jill Taylor“ aus „Hör mal, wer da hämmert“ heute aus

So sieht „Jill Taylor“ aus „Hör mal, wer da hämmert“ heute aus

Patricia Richardson ist unter anderem aus „Hör mal, wer da hämmert“ bekannt

1. September 2019 - 17:02 Uhr / Lena Gertzen

In „Hör mal, wer da hämmert“ war Patricia Richardson maßgeblich dafür mitverantwortlich, dass die Serie überhaupt Kultstatus erlangte. Ihre Rolle des weiblichen Familienoberhaupts „Jill Taylor“ kam bei den Zuschauern extrem gut an, doch wie sieht die Schauspielerin heute aus? Wir verraten euch, wie ihre Karriere nach „Hör mal, wer der hämmert“ weiterging.

Liebevoll, kulturinteressiert und schlecht hinterm Herd - so würden Fans von „Hör mal, wer da hämmert“ Seriencharakter „Jill Taylor“ in wenigen Worten beschreiben. Doch wie erging es Schauspielerin Patricia Richardson (68) nach dem Ende der Kultserie und wie sieht die Schauspielerin mittlerweile aus?

Nachdem Patricia Richardson einen Abschluss in Schauspielerei an der Southern Methodist University gemacht hatte, stand sie im Jahr 1980 für den Film „You Better Watch Out“ das erste Mal vor der Kamera. Von 1991 bis 1999 ergatterte sie dann eine Rolle in der Serie „Hör mal, wer da hämmert“, die ihre Leben verändern sollte.

Patricia Richardsons Karriere nach „Hör mal, wer da hämmert“

Als „Jill Taylor“ schaffte sie den Durchbruch und war seither in unzähligen verschiedenen Rollen zu sehen, unter anderem in den Filmen „Lost Dream“, „Avarice“ und „County Line“ sowie den Serien „The West Wing“ und „Last Man Standing“.

2019 ist sie in der Serie „Blindspot und der Drama-Komödie „Cubby“ zu sehen.“ Patricia Richardson hat drei Kinder mit dem Schauspieler Ray Baker. Im August 1995 zerbrach die Ehe der beiden.

Das Ehe-Aus soll auch der Grund für ihren Ausstieg aus „Hör mal, wer da hämmert“ gewesen sein. Sie wollte sich als Single-Mutter vermehrt um ihre Kinder kümmern, erklärte sie der „Closer“.