Der Schauspieler

Simon Böer: Frau, Kinder, Filme - so tickt der neue „Lehrer“

Simon Böer ist der „neue Lehrer“

Simon Böer spielt in der Serie „Der Lehrer“ den Neuen und muss sich vor seiner Schulklasse erst noch beweisen. Im wahren Leben hat er das längst und ist als Schauspieler erfolgreich. Auch privat läuft es gut für ihn – so tickt Simon Böer.

Simon Böer (46) tritt in seiner neuen Rolle in ziemlich große Fußstapfen. Nachdem Hendrik Duryn (53) als „Stefan Vollmer“ die Serie „Der Lehrer“ nach neun Staffeln verließ, dürfen die Fans sich jetzt auf ein neues Schuljahr mit „David Ritter“ freuen. Simon Böer ist seit Anfang Februar in der Hauptrolle der RTL-Serie zu sehen. Doch wie tickt der neue „Lehrer“?

Simon Böer: Das ist der neue „Lehrer“

Mit einem Schauspielstudium hat für Simon Böer alles angefangen. Auf der Theaterbühne sammelte er erste Erfahrungen, bis er 2000 seine erste Rolle im Kurzfilm „Jedertag“ ergatterte. Seitdem folgten unzählige Rollen in den verschiedensten Filmen und Serien. Ob „Nikola“, „Tatort“, „Traumschiff“ oder „Rosamunde Pilcher“, Simon Böer war schon in den namhaftesten deutschen Produktionen zu sehen.

Mit seiner Hauptrolle als „Maximilian Castelloff“ wurde er 2010 in der Telenovela „Hanna – Folge deinem Herzen“ einem größeren Publikum bekannt. Auch die Serie „Herzenbrecher“, die zwischen 2013 und 2016 lief, war ziemlich erfolgreich. Dort spielte Simon Böer einen Pfarrer und Vater von vier Söhnen.

In den letzten Jahren sah man den gebürtigen Bonner unter anderem bei „Der Bergdoktor“, „Jenny – Echt gerecht“ oder „Dr. Klein“. 2020 ergatterte eine Rolle im Kinofilm „Enfant Terrible“. Seit 2021 flimmert Simon Böer als Mathe- und Physiklehrer „David Ritter“ in „Der Lehrer“ über die Bildschirme. Dort muss er sich das Vertrauen seiner Schüler und den Respekt seiner Kollegen hart erarbeiten.

Im Interview mit „like2drive“ plauderte Simon Böer über seine neue Rolle: „[…] Ich habe mich damals sehr über die Einladung zum Casting gefreut und das Ding dann klar gemacht. Als die Zusage kam, war ich geflasht – die Rolle des David Ritter ist sehr spannend.

Inspiration nimmt sich der Schauspieler auch aus seiner eigenen Schulzeit: „Dabei hatte ich durchaus eine gute Schulzeit, eine hervorragende Klassengemeinschaft – und außerdem das Glück, so manchen Lehrer zu haben, der für seinen Beruf brannte. Die nehme ich mir für „Der Lehrer“ zum Vorbild […].

Das ist Simon Böer privat

Auch privat hat Simon Böer sein Glück gefunden. Seit 2007 ist er mit seiner Frau Anne verheiratet, sie brachte bereits Tochter Mia mit in die Beziehung. Die beiden haben einen gemeinsamen Sohn, Milon - der tritt gerade in die Fußstapfen seines berühmten Papas. Zusammen stehen die beiden bei „Der Lehrer“ ebenfalls als Vater und Sohn vor der Kamera.

Gegenüber RTL verriet Simon Böer: „Ich hätte nicht gedacht, dass er wirklich so abliefert und so einen Spaß hat bei der Arbeit. Mittlerweile bin ich mehr als glücklich, diese Erfahrung mit Milon gemeinsam machen zu dürfen. Es macht großen Spaß! Leider spielt er mich an die Wand.“

Wie sich Simon Böer als „David Ritter“ schlägt, könnt ihr donnerstags um 20.15 in den neuen Folgen von „Der Lehrer“ auf RTL sehen und jederzeit auf TVNOW.