• Home
  • Stars
  • Silvia Wollny platzt der Kragen: „Geh doch selber arbeiten“

Silvia Wollny platzt der Kragen: „Geh doch selber arbeiten“

Die Wollnys: Silvia Wollny nimmt ihren Enkel auf
17. Januar 2020 - 10:36 Uhr / Andreas Biller

Die Wollnys sind seit Jahren im Rampenlicht und haben viele Fans auf Social Media. Doch es gibt nicht nur positives Feedback für das Leben der Großfamilie. Matriarchin Silvia platzt jetzt bei einigen negativen Kommentaren der Kragen: Die Mama der Wollnys rastet völlig aus. 

Das Leben einer TV-Persönlichkeit ist oft nicht einfach. Das bekommt Silvia Wollny (54) immer wieder deutlich zu spüren. Es gibt aber Situationen, in denen es der Elffach-Mutter einfach reicht. Und dann knallt es.

In Instagram-Stories von Donnerstag wendet sich Silvia an ihre Follower und erklärt: „Ich koche vor Wut“. Anlass ist ein Bild ihres Schwiegersohnes Peter, das der Ehemann von Sarafina Wollny vor Kurzem postete. Peter erklärt dazu, dass er zusammen mit einem guten Freund der Familie am Arbeiten sei.

Die Wollnys: Silvia rastet aus

Das habe manchen Usern offensichtlich nicht gepasst. Wie Silvia erzählt, sollen sich viele Instagram-Nutzer darüber beschwert haben, dass Peter angeblich Arbeitslosengeld bekomme und bei einem Familienfreund arbeite, anstatt sich einen richtigen Job zu suchen.

Solche Kommentare sorgen bei Silvia für Empörung: „Hey Leute, wir arbeiten! Mehr als ihr denkt. Ihr seht einen Teil von uns, aber nicht alles“, erklärt die Wollny-Mama. Die Wollnys haben auch normale Jobs, wie man auch in der RTLZWEI-Sendung sieht.

„Die Wollnys“ starten ins neue Jahr

Silvia Wollny belasten negative Kommentare

In einem Wutausbruch beschwert sich die Blondine über Menschen, die ihrer Meinung nach nichts Besseres zu tun haben, als beleidigende Kommentare über ihre Familie zu schreiben. Besonders auf eine Instagram-Nutzerin ist Silvia extrem sauer. An sie hat die Blondine sogar eine persönliche Botschaft: „Hey Frau, geh du erstmal arbeiten“. 

Schließlich beruhigt sich die Familienmutter wieder und versichert: „Mit euren Kommentaren macht ihr mich nur stark. [...] Ich lass mich davon nicht runterkriegen“.