Nach ihrem Weihnachts-Post

Silvia Wollny äußert sich zu den Rassismus-Vorwürfen

Silvia Wollny meldet sich im Internet zu Wort

An Weihnachten sorgte Silvia Wollny mit einem Post, in dem sie das Wort „Mohr“ verwendete, in den sozialen Medien für einen Shitstorm. Nun meldet sich die elffach-Mutter zu den Rassismus-Vorwürfen zu Wort.  

Für Silvia Wollny (53) waren die Weihnachtsfeiertage vor allem im Netz alles andere als besinnlich. Eigentlich wollte die elffach-Mutter ihren Fans in den sozialen Medien eine frohe Weihnachtszeit wünschen, sie geriet allerdings wegen eines Spruchs in die Kritik. Da sie das Wort „Mohr“ in ihrem Post verwendete, wurde Silvia Wollny Rassismus unterstellt.  

Pinterest
Silvia Wollny hatte schon Beauty-OPs

Silvia Wollny: Schwierige Weihnachtszeit

Nun meldete sich Silvia Wollny wieder im Internet zurück und zeigte sich über die Reaktionen auf ihren Post bestürzt. Allerdings war diese Kritik wohl nicht das einzige, was einer richtig schönen Weihnachtsfeier bei den Wollnys im Weg stand. 

Schließlich fehlte auch vor Weihnachten Silvia Wollnys Verlobter Harald, der in einer Spezialklinik operiert wurde. Vor einigen Wochen hatte er einen Herzinfarkt erlitten und musste seither im Krankenhaus behandelt werden. Auch darüber schrieb Silvia in ihrem neuen Post.

Was Silvia Wollny darin zu den Rassismus-Vorwürfen sagt, erfahrt ihr im Video.