• Home
  • Stars
  • „Sex and the City“: Das sind die neuen Projekte von „Carrie“, „Miranda“ und Co.

„Sex and the City“: Das sind die neuen Projekte von „Carrie“, „Miranda“ und Co.

Samantha, Carrie, Charlotte und Miranda in "Sex and the City"

„Carrie“, „Samantha“, „Miranda“ und „Charlotte“ waren durch „Sex and the City“  die Heldinnen vieler Frauen. Doch was haben die Darstellerinnen der vier Freundinnen eigentlich nach der erfolgreichen Serie gemacht? 

„Sex and the City“ ist in unseren Köpfen immer noch so präsent, dass wir manchmal vergessen, dass die letzte Folge schon 2004 veröffentlicht wurde. Mittlerweile haben sich die vier Ladys, die die Hauptfiguren verkörperten, neuen Projekten zugewandt.

Sarah Jessica Parker konzentriert sich auf ihre Kino-Karriere

Sarah Jessica Parker (53) konzentrierte sich nach „Sex and the City“ zunächst vor allem auf ihre Kino-Karriere. Die „Carrie“-Darstellerin spielte in Filmen wie „Die Familie Stone – Verloben verboten“, „Zum Ausziehen verführt“ oder „Haben sie das von den Morgans gehört?“.

So ganz abschließen konnte sie aber mit ihrer Parade-Rolle aber noch nicht. 2008 und 2010 war sie wieder an der Seite ihrer drei ehemaligen Kolleginnen zu sehen. Diesmal schaffte es „Sex and the City“, dessen Kultsprüche wir nicht vergessen haben, sogar auf die große Leinwand.

Besonders erfolgreich wurde Sarah Jessica Parkers Comedy-Serie „Divorce“, für die sie sogar schon für einen Golden Globe nominiert wurde. Ihr letztes Filmprojekt war das Musik-Drama „Blue Night“, in dem Parker eine Sängerin spielt, die eine lebensverändernde Diagnose bekommt.

Was die anderen „Sex and the City“-Darstellerin nach dem Aus der erfolgreichen Serie trieben, erfahrt ihr im Video.