• Home
  • Stars
  • Selena Gomez' undokumentierte Familiengeschichte

Selena Gomez' undokumentierte Familiengeschichte

Selena Gomez
4. Oktober 2019 - 21:06 Uhr / Federica Mauro

Selena Gomez ist als Sängerin, Schauspielerin und Model bekannt. Jetzt möchte die 27-Jährige ihre Berühmtheit nutzen, um auf ein wichtiges Thema in ihrem Land aufmerksam zu machen: die Immigration.

Selena Gomez ist nicht nur eine sehr erfolgreiche Sängerin und Schauspielerin. Die 27-Jährige ist auch die Nachfahrin von mexikanischen Einwanderern. Aus diesem Grund macht sich die Brünette Sorgen um die aktuelle Lage in den USA. Wie sie in einem Essay für das „Time“-Magazin schrieb, sei Migration ein Thema, über das sie täglich nachdenken müsse.

Selena Gomez bedankt sich öffentlich bei ihrer Tante, die aus Mexiko flüchtete

In ihrem Beitrag schreibt Selena Gomez darüber, wie ihre Familie vor Jahrzehnten in die USA gekommen ist. „In den siebziger Jahren versteckte sich meine Tante in einem Lastwagen und schaffte es so über die Grenze von Mexiko in die USA. Meine Großeltern folgten und mein Vater wurde bald danach in Texas geboren“, erzählt die Musikerin. 

Für diese tapfere Aktion bedankt sich Selena, die es im Leben auch nicht immer einfach hatte, heute bei ihrer Tante und bei ihrer Familie. „Dank ihrer Tapferkeit und Aufopferung wurde ich als US-amerikanischer Staatsbürger geboren. In den letzten vier Jahrzehnten hat meine Familie hart dafür gearbeitet, die US-amerikanische Staatsbürgerschaft zu erhalten.“ 

Selena Gomez bei den AMAs 2017

Selena Gomez spricht von einem menschlichen Problem“

Mit diesen emotionalen Wörtern möchte die 27-Jährige das Problem ansprechen, dass viele Menschen ohne Papiere in die USA flüchten: Es ist ein menschliches Problem, das echte Menschen betrifft und deren Leben zerstört. Wie wir damit umgehen, definiert unsere Menschlichkeit, unser Einfühlungsvermögen, unsere Barmherzigkeit. Wie wir mit unseren Mitmenschen umgehen, definiert, wer wir sind“, erklärt der TV-Star.

Als Frau mit mexikanischen Wurzeln hofft Selena, ihre Berühmtheit und ihre kommende Serie „Living Undocumented“ nutzen zu können, um Menschen zu ermutigen, sich ihrer Angst zu stellen und sich selbst zu dem Thema zu äußern: Die Angst sollte uns nicht davon abhalten, uns auf ein Thema einzulassen, das Millionen von Menschen in unserem Land betrifft. Die Angst hat meine Tante nicht davon abgehalten, hinten in den Truck zu steigen. Und dafür werde ich immer dankbar sein.

Selena Gomez spricht oft in der Öffentlichkeit über wichtige gesellschaftliche Themen, wie beispielsweise mentale Gesundheit