• Die Menschen setzen aktuell alles daran, der Ukraine zu helfen
  • Auch Ashton Kutcher und Mila Kunis tragen dazu bei
  • Sie sammeln Spenden und geben auch eigenes Geld dazu

Von Tag zu Tag verschlimmert sich die Situation in der Ukraine. Viele Menschen wollen nicht tatenlos zusehen und spenden deshalb. So auch Ashton Kutcher (44) und Mila Kunis (38), die eine GoFundMe-Kampagne ins Leben gerufen haben. Seit dem 3. März sammeln sie Spenden für die Menschen in der Ukraine.

Auch interessant:

Ashton Kutcher und Mila Kunis spenden eigenes Geld

Mila Kunis, die selbst aus der Ukraine stammt, liegt die Aktion besonders am Herzen, wie sie auf GoFundMe erklärt: „Heute bin ich stolze Ukrainerin. Meine Familie kam zwar 1991 in die USA, geboren bin ich aber 1983 in Czernowitz in der Ukraine. Die Ukrainer sind ein stolzes und mutiges Volk, das unsere Hilfe in diesen schwierigen Zeiten verdient.“

Das Paar sammelt nicht nur Spenden, sondern gibt auch selbst sein Geld dazu. Zu ihrer Kampagne schreiben die beiden: „Unsere Familie startet diesen Spendenaufruf, um unmittelbare Unterstützung gewährleisten zu können und wir werden selbst bis zu 3 Millionen Dollar beitragen.“ Das Ziel der Kampagne, 30 Millionen Dollar zu sammeln, wurde bereits überschritten. Insgesamt etwa 34,5 Millionen Dollar wurden gespendet (Stand: 18. März 2022).

In ihrem Text schreiben die beiden außerdem, wohin das gesammelte Geld fließen wird: „Die Aktion wird Flexport.org und Airbnb.org unterstützen – zwei Organisationen, die gerade aktiv vor Ort denen helfen, die am meisten Hilfe benötigen.“ So transportiert Flexport Hilfsgüter zu Ukraine-Flüchtlingen und Airbnb sorgt für kostenlose Unterkünfte.

Auch wenn das Spendenziel inzwischen erreicht wurde, werden Ashton Kutcher und Mila Kunis weitermachen und sich für die Ukraine einsetzen.