Anruf bei „Denn sie wissen nicht, was passiert“

Schlechte Viruswerte: Fehlt Günther Jauch auch in dritter Show?

Günther Jauch hat sich mit dem Coronavirus infiziert

Keine Besserung in Sicht: Günther Jauch fehlte aufgrund seiner Corona-Infektion bereits die zweite Woche in Folge. In einem Live-Anruf klärte er über seinen Gesundheitszustand auf.

Am Samstag wurde eine neue Ausgabe von „Denn sie wissen nicht, was passiert“ bei RTL ausgestrahlt. Normalerweise ist Günther Jauch (64) in dem Format an der Seite von Thomas Gottschalk (70) und Barbara Schöneberger (47) zu sehen, doch der Moderator fehlte erneut bei seiner eigenen Show.

Der Grund: Er hat sich mit Corona infiziert und ist in Quarantäne. Eigentlich hatte Jauch die Hoffnung, bei der Show-Ausgabe am Samstagabend wieder dabei zu sein, doch er durfte noch nicht aus der Isolation.

Günther Jauch: Videoanruf aus Corona-Quarantäne

In der Sendung meldete sich Günther Jauch via Videoanruf bei seinen Kollegen und Zuschauern. Auf die Frage nach seiner Gesundheit hatte er allerdings eher schlechte Nachrichten: „Im Prinzip geht es mir auch gut, aber mir wird mitgeteilt, dass es mir nicht so gut geht. Diese Viruswerte sind schlecht bei mir.“

Was das konkret heißt: Der Moderator muss einige Tage warten, um überhaupt den nächsten Coronatest machen zu können. Bis dahin muss der TV-Star weiter in Quarantäne bleiben. Wann er wieder nach draußen darf, ist nicht klar. Womöglich muss er auch die nächste Show am 24. April verpassen.

Trotzdem machte Günther Jauch bei dem Videoanruf einen sehr fitten Eindruck. Bleibt zu hoffen, dass der 64-Jährige bis zur nächsten Ausgabe seiner Show die Isolation wieder verlassen darf.

Günther Jauch wird von seinen Kollegen vermisst

Neben den Fans vermissen ihn natürlich auch seine Kollegen, Thomas Gottschalk und Barbara Schöneberger. „Es ist ein gespaltenes Gefühl in meinem Herzen. Einerseits vermisse ich dich, andererseits läuft's prima“, scherzte Gottschalk vergangenen Samstag im Gespräch mit Günther Jauch.

Barbara Schöneberger vermisse vor allem die Möglichkeit, Jauch die Schuld zuschieben zu können, wenn es mal nicht so gut läuft. Die Einschaltquoten der Show können sich aber auch ohne Günther Jauch sehen lassen. Das stellte auch der Moderator fest. „Günther pass' gut auf dich auf. Es wäre schon schön, wenn ich beim nächsten Mal nicht moderieren muss und Barbara auch nicht“, sagte Thomas Gottschalk abschließend.

Es ist das erste Mal in 31 Jahren TV-Karriere, dass Günther Jauch sich krankmelden muss. „Ich habe auf einmal gemerkt, ich kriege Kopfschmerzen, habe Gliederschmerzen, mir geht es irgendwie nicht so gut“, sagte Jauch in einer Liveschaltung der ersten Sendung, in der er fehlte.

Zur Startseite