• Home
  • Stars
  • Schiffsbruch, Musikvideodreh, Weltreise: DAS passiert alles in der neuen Staffel „Die Geissens“

Schiffsbruch, Musikvideodreh, Weltreise: DAS passiert alles in der neuen Staffel „Die Geissens“

Carmen Geiss beim Tennisspielen

Auch bei der Familie Geiss läuft nicht immer alles am Schnürchen! Das zeigen die neuen Folgen von „Die Geissens“. Warum Robert Geiss seine Töchter auf eine einsame Insel sperren möchte, wie Carmen und Co. Schiffsbruch erleiden und was alles in der neuen Staffel passiert, erfahrt ihr hier.

Heute Abend fällt der Startschuss für die neue Staffel „Die Geissens“. Im Interview mit „Promipool“ verrieten Carmen  (53) und Robert Geiss (54) bereits, was die Fans in den neuen Folgen erwartet, wieso sie auf Phuket gestrandet waren – und warum Carmens neues Musikvideo genau so teuer wie Michael Jacksons „Thriller“ war.

Ab heute startet die neue Staffel „Die Geissens“, auf was dürfen sich die Fans besonders freuen?

Robert: Es wird richtig spannend und am Ende des Tages auch richtig teuer – für uns – da einiges kaputt gegangen ist. Es war eine echte Herausforderung und unsere Weltreise wäre fast ins Wasser gefallen.

Carmen: Auch bei uns läuft nicht immer alles am Schnürchen und das können die Fans dieses Mal sehen, denn wir zeigen Gutes und Schlechtes.

Im Trailer konnte man sehen, dass eure Weltreise aufgrund Schiffsproblemen erst mal beendet werden musste…

Robert: …Fast! Ob der Abbruch in genau dieser Situation passiert ist, verraten wir noch nicht. Aber es war definitiv nicht nur eine haarige, sondern eine komplizierte und teure Geschichte mit der Bootspanne. Wenn man mit seinem 40 Meter Boot über ein Riff fährt, ist das keine witzige Aktion. Gerade in Asien, wenn man feststellt, wie kostspielig so ein Schaden wird und es nur eine Werft gibt, die das Schiff bergen kann. Dann hängst du da wie der Fisch am Haken.

Wie ging es dann für euch weiter?

Robert: Mehr oder weniger waren wir auf Phuket erst mal gestrandet. Carmen wollte dort eigentlich ihr Musikvideo drehen und während des Drehs ist das alles passiert. Damit war ihr Musikvideo fast so teuer wie Michael Jacksons „Thriller“ (lacht).

Ist das Musikvideo dann wenigstens etwas geworden?

Carmen: Ja, und ich bin sehr stolz auf das neue Video, da meine ganze Familie zu sehen ist: meine Kinder und natürlich auch Robert.

Robert: Bei dem Dreh habe ich leider meine American-Express-Karte verloren. Wer also auf Phuket meine Kreditkarte findet, möge doch bitte so lieb sein und sie zurückschicken.

In der neuen Staffel möchte Robert unter Inselbesitzer gehen.

Robert: Das war schon immer ein Kindheitstraum von mir. Ich war einmal bei Richard Branson auf dessen Privatinsel zu Gast und möchte eigentlich genau so eine Insel besitzen wie er.

Hat sich der Traum einer eigenen Insel verwirklicht?

Robert: Wir haben sogar ein paar Inseln gefunden, die infrage kamen. Wir mussten jedoch feststellen, dass diese einsamen Inseln nicht infrastrukturell erschlossen sind, sondern eher an Robinson Crusoe erinnern. Da hatte ich keine Lust drauf, also haben wir in der Familie beschlossen, dass wir das mit der Privatinsel sein lassen und uns lieber ein Haus am Strand auf einer Insel kaufen.

Eure Töchter reisen mit euch um die Welt, Davina fährt bereits Auto, aber was dürfen die beiden etwa nicht?

Robert: Wenn eine unsere Töchter zu so einem Party-Girl werden würde, würden wir sie natürlich schon ausbremsen… Dann kommt sie nämlich auf eine einsame Insel ohne Infrastruktur (lacht).

„Die Geissens – eine schrecklich glamouröse Familie“ seht ihr montags um 20.15 Uhr auf RTL II.